TV-Quoten: „Absolute Mehrheit“ bei jüngeren Zuschauern beliebt

17
18
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Stefan Raab konnte am Sonntagabend mit der ersten Sendung von „Absolute Mehrheit“ viele Neugierige Zuschauer anziehen. Vor allem die junge Zielgruppe schaltet den neuen Polit-Talk ein. Den Tagessieg holte am Sonntag der „Tatort“.

Viel wurde im Vorfeld geredet, vielleicht sogar mehr als in der Show selbst. Doch am Sonntagabend war es dann soweit – Stefan Raab startete um 22.45 Uhr auf ProSieben die erste Ausgabe seines Polit-Talks „Absolute Mehrheit“. Die rund 90-minütige Sendung erreichte insgesamt 1,79 Millionen Neugierige, was dem Sender zu einer guten Quote von 11,6 Prozent verhalf. Vor allem die erklärte Zielgruppe der jungen Zuschauer schaltete das neue Format ein – so verfolgten 1,28 Millionen in der Altersgruppe der 14-bis-49-jährigen die Talkshow, was einen Marktanteil von starken 18,3 Prozent in der Zielgruppe ausmachte. Eine Zusammenfassung zur Sendung „Absolute Mehrheit“ können Sie hier nachlesen.

Den Tagessieg holte am Sonntagabend aber eindeutig der „Tatort“ in der ARD: 8,88 Millionen Zuschauer (23,9 Prozent Marktanteil) sahen die zweite Ruhrgebiet-Ausgabe des Krimis im Ersten. Auch in der werberelevanten Zielgruppe konnte der neue „Tatort“ den Tagessieg holen: Mit 3,11 Millionen jungen Zuschauern erreichte die ARD einen Top-Wert von 20,1 Prozent Marktanteil.
 
Platz 3 holte das ZDF mit der Komödie „Dora Heldt: Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt“, bei der um 20.15 Uhr 6,55 Millionen Zuschauer (17,7 Prozent) einschalteten. RTL zog mit „X-Men Origins: Wolverine“ 3,34 Millionen Zuschauer (9,3 Prozent) vor die Bildschirme, in der werberelevanten Zielgruppe kam der Sender mit 2,38 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 15,8 Prozent auf Platz 2 des Tages-Rankings.
 
Der Film „The Social Network“ kam auf ProSieben vor Raabs Polit-Talk auf 2,81 Millionen Zuschauer (8,3 Prozent) – und in der Zielgruppe auf 2,31 Millionen Zuschauer bei einer Quote von 16,2 Prozent. Damit lag man nach den reinen Zuschauerzahlen ab 20.15 Uhr knapp hinter RTL, aufgrund der unterschiedlichen Filmlängen erreichte ProSieben jedoch einen höheren Marktanteil beim jungen Publikum. [hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

17 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: "Absolute Mehrheit" bei jüngeren Zuschauern beliebt Die Überschrift ist mal wieder gewagt. Von beliebt würde ich frühestens sprechen, wenn auch bei der zweiten Sendung wieder eingeschaltet wird. Strotti
  2. AW: TV-Quoten: "Absolute Mehrheit" bei jüngeren Zuschauern beliebt Ich fands eher langweilig.Naja man kann den Polittalk ja auch nicht neu erfinden!
  3. AW: TV-Quoten: "Absolute Mehrheit" bei jüngeren Zuschauern beliebt Bei der Aufmachung passt das doch wunderschön zum ProSieben-Klientel. Voting, Gewinnspiel, johlende Claqueure. Das passt nicht zu einer politischen Diskussionsrunde. Aber naja. Die Sendung hat ihre Zielgruppe. Ich bleib bei Phoenix.
Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum