[TV-Quoten] Bayern-Pokalklatsche sprengt 10-Millionen-Marke

14
17
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mehr als zehn Millionen Deutsche haben am Mittwochabend den sportlichen Sturzflug des FC Bayern München bei der 0:1-Niederlage im DFB-Pokal-Halbfinale gegen den FC Schalke 04 im ZDF verfolgt.

Mit 10,82 Millionen TV-Zuschauern fuhr der Mainzer Sender eine überragende Sehbeteiligung von 32,6 Prozent ein. Auch in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen konnte dem Pokalschlager mit 30,0 Prozent kein Konkurrent das Wasser reichen. Mit dem „heute journal“ in der Halbzeitpause (8,44 Millionen/24,8 Prozent) und der Vorberichterstattung zum Spiel (7,91 Millionen/26,7 Prozent) beanspruchte das ZDF auch die beiden verbleibenden Positionen auf dem Quotentreppchen.

Bei den übrigen Primetime-Sendungen konnte sich die Karnevalssendung „Düsseldorf Helau“ mit 4,30 Millionen närrischen Couch-Potatoes (12,9 Prozent) noch am ehesten behaupten. „Die 10 umstrittensten DSDS-Kandidaten“ bescherten RTL enttäuschende 10,4 Prozent Marktanteil (3,49 Millionen). Noch schlimmer kam RTL 2 unter die Räder. Die deutsche Erstausstrahlung der Casting-Parodie „American Dreamz“ lockte ganze 390 000 Zuschauer vor den Bildschirm. Das entsprach einem Marktanteil von desaströsen 2,9 Prozent.

Bei den 14- bis 49-Jährigen konnte Pro Sieben mit den krisenerprobten „Desperate Housewives“ König Fußball halbwegs die Stirn bieten und erzielte einen respektablen Marktanteil von 13,7 Prozent. Sat 1 landete mit der Komödie „Auf der Suche nach dem G-Punkt“ mit Max Tidof, Elena Uhlig und Oliver Korittke auch bei den Jüngeren nur bei unbefriedigenden 8,9 Prozent (1,18 Millionen). [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

14 Kommentare im Forum

  1. AW: [TV-Quoten] Bayern-Pokalklatsche sprengt 10-Millionen-Marke Wie viele davon haben begeistert über den Sturzflug gesabbert?
  2. AW: [TV-Quoten] Bayern-Pokalklatsche sprengt 10-Millionen-Marke Aber dennoch hat laut DWDL der Sender RTL immer mehr Zuschauer in deren sog. werberelevanten Zielgruppe als alle anderen Sender. Gem: DWDL haben in dieser Zielgruppe lediglich 3,98 Mio. Zuschauer das Spiel (beim ZDF) geschaut. Das heißt für mich übersetzt, von den 10,82 Mio. Zuschauern (ZDF) waren 6,84 Mio. außerhalb der Zielgruppe und i.d.R. älter als 50. Ganz zu schweigen von den anderen im Bericht aufgeführten Sendungen, die weit über der tatsächlichen tatsächlichen Einschaltquote von RTL liegen. Aber die fallen ja nicht in die Statistik. Aus meiner Sicht zeigt dieses Beispiel wieder einmal mehr, wie Einschaltquoten schön gerechnet werden.
  3. AW: [TV-Quoten] Bayern-Pokalklatsche sprengt 10-Millionen-Marke Die "werberelevante Zielgruppe" ist der größte Schwachsinn. Über 50-jährige sind nicht werberelevant? Die haben viel mehr Geld zur Verfügung als jüngere.
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum