TV-Quoten: Fußball auf RTL klar auf Platz eins

11
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Im Fernsehen ist das Interesse am Länderspiel groß: Nichts wollen die Zuschauer lieber sehen als die Partie zwischen Deutschland und Russland. Das ZDF liegt mit den „Bergrettern“ gar nicht schlecht.

Klarer Sieg für das deutsche Team auf dem Platz und für den Fußball im Fernsehen: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gewann am Donnerstagabend gegen den schwachen WM-Gastgeber Russland mit 3:0. Für RTL brachte die Live-Übertragung des Spiels in Leipzig die beste Quote des Tages. Die erste Halbzeit ab 20.45 Uhr verfolgten 7,06 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 22,5 Prozent), die zweite ab 21.45 Uhr dann sogar 7,72 Millionen (29,3 Prozent).

Das ZDF hielt mit seiner Heimatserie „Die Bergretter“ dagegen und erreichte ab 20.15 Uhr immerhin 4,62 Millionen Zuschauer (14,9 Prozent) – angesichts der Konkurrenz durch das Länderspiel kein schlechter Wert. Das Erste zeigte die Wiederholung der Folge „Engelmacher“, ein Usedom-Krimi aus dem Jahr 2016. Dafür interessierten sich 3,74 Millionen (12,1 Prozent). Die „Tagsschau“ direkt davor sahen allein im Ersten 4,49 Millionen (15,5 Prozent).

Auf ProSieben kam die Castingshow „The Voice of Germany“ ab 20.15 Uhr im Schnitt auf 2,95 Millionen (10,7 Prozent), etwas weniger als eine Woche davor. Die Sat.1-Krimiserie „Criminal Minds“ erreichte 1,57 Millionen (5,1 Prozent), die Vox-Actionkomödie „Der Kaufhauscop 2“ 0,93 Millionen (3,0 Prozent), die Dokusoap „Frauentausch“ auf RTL 2 im Schnitt 0,78 Millionen (2,6 Prozent), die Krimiserie „Letzte Spur Berlin“ auf ZDFneo 0,53 Millionen (1,7 Millionen) und der Actionfilm „Gefährliche Brandung“ auf Kabel eins 0,50 Millionen (1,7 Prozent). [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

11 Kommentare im Forum

  1. Braucht sich keiner wundern wenn Fußball weiter als Goldesel gehandelt wird und sich ein halbes Dutzend Sender draufstürzen und damit die Preise hochtreiben. Wenn ein Freundschaftspiel gut 8 Millionen Zuschauer holt.
  2. Auf der einen Seite wird gegen die " Privaten " hergezogen...das schaue ich mir nicht an...Proleten-TV u.s.w. ...gilt natürlich alles nicht mehr, wenn RTL Fußball zeigt. Komische Moral
  3. Na na, nicht immer gleich von Dir auf alle Anderen schließen, ich habe es mir nicht angeschaut, ich hätte es mir nicht angeschaut und ich kann es gar nicht anschauen, weil alle Bertelsmann- und Springerverblödungssender in meiner Programmliste gar nicht vorkommen. Ich hätte also nicht mal versehentlich auf das "RTL Verblödungs- und Werbe-TV" schalten können und das ist Gut so, es zeigt aber deutlich, wie tief und vor allem geldgierig der DFB inzwischen gesunken ist, die Rechte an Länderspielen einem völlig anspruchs- und niveaulosen Verblödungssender zu verkaufen.
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum