TV-Quoten: „Nord Nord Mord“ und „Bauer sucht Frau“ gut dabei

4
28
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die Quoten vom Sonntag konnten aufgrund von technischen Problemen bei der GfK nicht ermittelt werden. Für den Montag gibt es aber Zahlen. Hier bewegte sich das Debüt von Peter Heinrich Brix als Kommissar in „Nord Nord Mord“ auf „Tatort“-Niveau.

Anzeige

Robert Atzorn hatte mit seinen acht Einsätzen in der ZDF-Krimireihe „Nord Nord Mord“ bereits einen guten Stand beim Publikum. Sein Nachfolger Peter Heinrich Brix feierte auch einen Einstand nach Maß als neuer Ermittler in der ZDF-Reihe: Im Durchschnitt 8,16 Millionen Zuschauer interessierten sich am Montagabend ab 20.15 Uhr für den Fall „Sievers und die Frau im Zug“, in der Brix als neuer Hauptkommissar Carl Sievers den Mord an einem Oberkommissar der Kieler Schutzpolizei aufzuklären hat. Der Marktanteil betrug 26,5 Prozent. Zuvor hatte Atzorn als Kommissar Clüver in der Reihe ähnlich gute Quoten erzielt.

Gut lief es zum Auftakt der neuen Staffel auch für den RTL-Klassiker „Bauer sucht Frau“, den 5,40 Millionen Zuschauer (18,1 Prozent) einschalteten. Mit deutlichem Abstand dahinter folgte die Sat.1-Serie „Navy CIS“, die 2,10 Millionen Menschen (6,8 Prozent) sahen. Auf die ProSieben-Serie „The Big Bang Theory“ entfielen 1,99 Millionen Zuschauer (6,5 Prozent).

Recht mäßig verlief der Abend für die ARD: Nach der ordentlichen „Tagesschau“ mit 4,90 Millionen Zuschauern (16,8 Prozent) blieben nur noch 2,20 Millionen (7,2 Prozent) am „Brennpunkt“ zur Bayern-Wahl hängen und danach 1,57 Millionen (5,2 Prozent) am Dokudrama „Der Auf-Schneider“ über den Aufstieg und Fall des Baulöwen Jürgen Schneider.

Den Kabel-eins-Actionthriller „The Transporter“ sahen 1,27 Millionen Zuschauer (4,2 Prozent), die Vox-Dokusoap „Goodbye Deutschland“ 0,96 Millionen Zuschauer (3,1 Prozent), den ZDFneo-Krimi „Inspector Barnaby: Ein Funke genügt“ 0,95 Millionen (3,1 Prozent) und die RTL-2-Dokusoap „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie“ 0,78 Millionen (2,6 Prozent).

Auch wenn am Sonntag zuvor die Quoten nicht ermittelt werden konnten, hatte sich nun herausgestellt, dass wie üblich der „Tatort“ sich an Position Nummer eins gesetzt hatte: Den Fall „Her mit der Marie!“ aus Österreich verfolgten 8,33 Millionen Menschen (24,8 Prozent). [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

4 Kommentare im Forum

  1. Also mit diesem Herren kann ich nun gar nichts anfangen. Den kann ich als seriösen Kommisssar gar nicht ernst nehmen. Egal, Atzorn ist eh von niemenaden adequat zu ersetzen.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum