TV-Quoten: RTL ohne Konkurrenz – guter Start für Sat.1-Serie

0
7
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Am Montagabend schickten gleich mehrere Sender die neuen Staffeln ihrer Serien-Formate an den Start. Die meisten Zuschauer konnte zwar der RTL-„Undercover Boss“ für sich verbuchen, doch auch der Sat.1-Serie „Es kommt noch dicker“ und den neuen Folgen der „Geissens“ glückte der Einstand.

Aufatmen bei Sat.1: Die neue Serie „Es kommt noch dicker“ mit Wolke Hegenbart in der Hauptrolle konnte das Publikum von sich überzeugen. Insgesamt ließen sich 2,5 Millionen Zuschauer Wolke Hegenbart im Fat-Suite nicht entgehen, was Sat.1 zum Serienauftakt eine Sehbeteiligung von ordentlichen 8,6 Prozent einbrachte. Auch in der werberelevanten Zielgruppe konnte sich Sat.1 am Montagabend unter die Spitzengruppe mischen: für 1,47 Millionen (13,2 Prozent) war „Es kommt noch dicker“ die erste Wahl. Die zweite Folge konnte im Anschluss sogar noch einmal zulegen und 2,74 Millionen (9,7 Prozent) vor die TV-Bildschirme locken.

Mehr als zufrieden sein kann auch der Kölner Privatsender RTL, der am Abend neue Folgen seines Erfolgs-Formats „Undercover Boss“ ins Rennen schickte. 4,73 Millionen Zuschauer ab drei Jahren wollten nicht verpassen, welcher Firmenschef diesmal als kleiner Angestellter das eigene Unternehmen erkundet. Für RTL bedeutete das einen Marktanteil von 16,7 Prozent. Bei den Jüngeren reichten 1,95 Millionen und 16,9 Prozent sogar für den Tagessieg. Im Gesamtpublikum schob sich lediglich die senderinterne Konkurrenz von „Wer wird Millionär?“ vor den „Undercover Boss“: 5,12 Millionen Ratefreunde  (17,7 Prozent) fieberten mit den Kandidaten mit.
 
Das ZDF versuchte derweil mit dem Thriller „Die Stunde des Wolfes“ bei den TV-Zuschauen zu punkten. Für immerhin 3,25 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (11,1 Prozent) war der Spielfilm die erste Wahl. „Burn After Reading – Wer verbrennt sich hier die Finger?“ musste sich im Programm der ARD mit 2,72 Millionen Zuschuern und 9,3 Prozent Quotenanteil zufrieden geben.
 
Von ihrer besten Seite zeigten sich am Montag auch „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie!“ auf RTL2. Zum Auftakt der neuen Staffel versammelten sich 1,20 Millionen Fans aus der werberelevanten Zielgruppe vor den Bildschirmen und bescherten RTL2 damit eine Sehbeteiligung von 10,6 Prozent. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum