[TV-Quoten] „Tatort“ überwältigt die Konkurrenz – RTL-U-Boot sinkt

1
30
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Gegen das neue Kriminalisten-Duo des österreichischen „Tatort“ ist kein Kraut gewachsen. Fast achteinhalb Millionen Zuschauer schalteten am Sonntagabend den ARD-Krimi ein. Der RTL-Film „U-900“ ging dagegen baden.

Anzeige

Eine Sehbeteiligung von 22,9 Prozent holte der ARD-„Tatort: Vergeltung“ aus Wien am Sonntagabend. 8,33 Millionen Zuschauer fesselte der Krimi im Ersten. Fern ab – auf Platz zwei – rangierte die ZDF-Reihe „Katie Fforde: Zum Teufel mit David“ mit 4,98 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 13,5 Prozent.
 
Als bester Privatsender kann sich Sat 1 über Platz drei freuen. Die US-Krimi-Serie „Navy CIS“ sahen mit 3,98 Millionen Fans 10,9 Prozent der Zuschauer. Direkt dahinter platzierte sich „The Mentalist“ mit 3,65 Millionen Zuschauern (10,6 Prozent). Dem Privatsender zufolge erreichten die beiden Serien in der werberelevanten Zielgruppe mit 2,5 bzw. 2,35 Millionen Zuschauern und 17,1 bzw. 16,4 Prozent Marktanteil Staffel-Bestwerte.

Pro Sieben punktete mit dem Science-Fiction-Film „Transformers“. 3,46 Millionen ScFi-Fans sahen den Blockbuster über die Außerirdischen, die sich in Autos und andere Geräte verwandeln und um die Erde kämpfen.
 
Komplett baden ging Konkurrent RTL mit der Nazi-Parodie „U-900“. Der Atze-Schröder-Klamauk-Film konnte nur 2,89 Millionen Zuschauer anlocken und einen Marktanteil von 8,1 Prozent sichern. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen schaffte RTL nur 12 Prozent Marktanteil mit 1,74 Millionen Jüngeren. [js]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum