TV-Quoten: „Tonio & Julia“ verabschieden sich als Zweite

0
171
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Erneut war Schauspieler Jürgen Tarrach als portugiesischer Anwalt im Einsatz. Diesmal begab er sich als Strafverteidiger Eduardo Silva auf dunkle Spuren – und sicherte dem Ersten die meisten Zuschauer.

Anzeige

Für „Tonio & Julia“ im ZDF war es die vorerst letzte Folge – für den Quotensieg am Donnerstagabend hat es aber nicht gereicht. Erneut behauptete sich das Erste mit einem Krimi: Im Schnitt 4,45 Millionen Zuschauer erreichte der „Lissabon“-Krimi mit der Folge „Dunkle Spuren“ und damit einen Marktanteil von 14,3 Prozent. „Der Henker“ aus der Kroatien-Krimi-Reihe hatte eine Woche zuvor allerdings mehr als fünf Millionen (5,05/16,4 Prozent). Die 20-Uhr-„Tagesschau“ verfolgten im Ersten 4,63 Millionen Zuschauer (15,8 Prozent).

„Schulden und Sühne“, der letzte von vier neuen Filmen der „Tonio & Julia“-Reihe über eine katholische Ehe- und Familienberatungsstelle im bayerischen Bad Tölz, kam auf durchschnittlich 4,26 Millionen (13,7 Prozent). Am nächsten Donnerstag (4. April) startet das ZDF um 20.15 Uhr die neue Serie „Gipfelstürmer – Das Berginternat“ mit Katja Weitzenböck und Maya Haddad in den Hauptrollen. Im Mittelpunkt steht dann das Sportinternat Bergbrunn.

Auf ProSieben setzte Heidi Klum ihre Modelsuche fort: Im Schnitt 2,35 Millionen Zuschauer (8,0 Prozent) interessierten sich für die Folge von „Germany’s Next Topmodel“, in der die Teilnehmerinnen einen Casting-Marathon zu meistern hatten und Kandidatin Melissa die Show verlassen musste. Auf RTL sahen 2,20 (7,1 Prozent) die zweite Folge der neuen Staffel der Actionserie „Alarm für Cobra 11“, auf Sat.1 rund 1,61 Millionen (5,2 Prozent) die US-Serie „Criminal Minds“.

Für den Film „The Return of the First Avenger“ bei Vox interessierten sich 1,50 Millionen (5,3 Prozent), für die Sozialreportage „Hartes Deutschland – Leben im Brennpunkt“ bei RTL 2 1,35 Millionen (4,5 Prozent). Den Start der vierteiligen Real-Life-Doku „Ab ins Kloster! – Rosenkranz statt Randale“ bei Kabel eins wollten 0,96 Millionen (3,2 Prozent) sehen. [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert