Umfrage: Mehrheit hält Radsport für Doping-verseucht

1
8
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Düsseldorf – Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Innofact im Auftrag von NRW.TV sind 96 Prozent davon überzeugt, dass auch Fahrer anderer Teams außer denen des Telekom-Teams verbotene Mittel eingenommen haben.

Noch viel schlimmer: 53 Prozent der 1 000 Befragten hätten die Frage verneint, ob es nach einem harten Durchgreifen künftig eine Chance auf einen „sauberen Radsport“ gebe.

Knapp sei das Ergebnis bei der Frage, ob die ARD die Tour de France weiterhin übertragen sollte. 51 Prozent der Befragten hätten nichts dagegen, dass die Tour weiter im öffentlich-rechtlichen Fernsehen übertragen wird. Aber 49 Prozent lehnten es ab, dafür Rundfunkgebühren zu bezahlen.
 
NRW.TV ist der private Landessender für Nordrhein-Westfalen und in allen Kabelhaushalten zu empfangen. Der Sender erreicht rund neun Millionen Fernsehzuschauer zwischen Rhein und Weser. Zusätzlich wird das Programm während der gesamten Sendezeit live im Internet unter nrv.tv übertragen und kann so überall empfangen werden. (ddp-nrw/fr)[lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Umfrage: Mehrheit hält Radsport für Doping-verseucht Wie fast alle anderen Profi-Sportarten auch. Schlimm, das sowas immer mal wieder Wellen wirft und dann immer so getan wird, als hätte man vorher nichts geahnt... cu Jens
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum