Warum Laura Dahlmeier bei der Biathlon-WM nicht für das ZDF arbeitet

13
113317
biathlon © ARochau - Fotolia.com
© ARochau - Fotolia.com
Anzeige

Das ZDF muss bei der Biathlon-Weltmeisterschaft auf seine prominenteste Mitarbeiterin verzichten.

Laura Dahlmeier wird für das Zweite nicht als TV-Expertin im Einsatz sein. Die siebenmalige Weltmeisterin hat nach Angaben des Senders Uni-Prüfungen zu absolvieren. Die 27-Jährige studiert Sportwissenschaften in München.

Nach dem Ende ihrer sportlichen Laufbahen hatte Dahlmeier im Dezember 2019 ihre ZDF-Premiere bei einem Weltcup in Frankreich erlebt DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Sie soll auch zukünftig für das Zweite arbeiten, hieß es. Die WM in Pokljuka (Slowenien) beginnt am Mittwoch mit der Mixed-Staffel.

Bildquelle:

  • Biathlon Wintersport: © ARochau - Fotolia.com

13 Kommentare im Forum

  1. So ist es. Außerdem ist sie nicht so "TV tauglich" wie beispielweise K. Wilhelm oder S. Fischer . Die Beiden versteht man wenigstens gut.
  2. Traurig, dass manche bayrische Sportler/Politiker nicht in der Lage oder Willens sind halbwegs normales Hochdeutsch zu sprechen. Norddeutsche reden doch auch nicht dauernd Plattdeutsch wie im Ohnsorg-Theater.
Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum