Wie Inkassofirmen abkassieren und Konstantin Skudler die WM gewann

1
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Meist sind es alte Leute, denen plötzlich ein Mahnbescheid ins Haus flattert. Da werden Summen von mehreren hundert Euro für eine oft Jahre zurückliegende Bestellung eingefordert. Das Thema beschäftigt auch die Redaktion von „Stern TV“.

Wer denkt, diese Briefe haben nichts mit mir zu tun, und die Mahnungen in den Papierkorb wirft, tappt in eine Falle. Denn wenig später kommt ein rechtsgültiger Vollstreckungsbescheid ins Haus. So war es auch bei der 100jährigen Anni Nipp. Was sie bestellt haben soll, weiß sie nicht.
 
Und die Inkassofirma, die das Geld fordert, gibt keine Auskunft darüber. Wie man sich vor der Masche schützen kann – live bei Günther Jauch.

Außderdem:“Neun Jahre und blitzgescheit – wie Konstantin Skudler die WM gewann“: Konstantin Skudler ist neun Jahre alt, hochbegabt und Gedächtnisweltmeister. Bei der WM in Bahrain holte er den Titel in der Kinderkategorie. Der Berliner mit dem IQ von 140 kann etwa 500 Ziffern in einer halben Stunde in der richtigen Reihenfolge auswendig lernen und erinnern. stern TV hat Konstantin bei seiner ersten WM in Bahrain begleitet. Live im Studio zeigt er, mit welchen Tricks und Kniffen sich jeder verbessern kann.
 
„Stern TV“ läuft am Mittwoch um 22.15 Uhr bei RTL, moderiert von Günther Jauch. [mw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Wie Inkassofirmen abkassieren und Konstantin Skudler die WM gewann Immer diese ****** Werbung. Das sind doch keine Nachrichten. Das ist doch bezahlte Rubrikenmiete. Und wenn dann mal wirklich ne Nachricht kommt, glaub keiner mehr daran, sondern sieht ne Marketingaktion.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum