ZDF will Sportformate künftig unter einer Marke bündeln

0
356
Sportstudio Live logo
© ZDF
Anzeige

In Zukunft sollen die Sportformate des ZDF unter der Marke „sportstudio“ zusammengefasst werden, um von deren Ruf zu profitieren.

Pünktlich zum Beginn der Fußball-Europameisterschaft der Männer in diesem Jahr führt das ZDF für seine Sportformate eine neue sogenannte Dachmarkenstrategie ein. Konkret bedeutet das, dass das renommierte „aktuelle sportstudio“ seinen Namen auch an andere Sportformate weitergibt. So sollen alle Live-Übertragungen, die bisher unter dem Namen „ZDF SPORTextra“ zusammengefasst waren, in Zukunft „sportstudio live“ heißen. Aus der „ZDF SPORTreportage“ soll die „sportstudio reportage“ werden, „das aktuelle sportstudio“ behält seinen Namen.

Das Sport-Onlineangebot des ZDF ist weiterhin unter „sportstudio.de“ zu erreichen. Die Social Media-Kanäle Twitter, Instagram, TikTok und YouTube werden unter dem Namen „sportstudio“ bespielt. ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann gibt sich begeistert: „Das neue Konzept stärkt die ZDF-Sportfamilie insgesamt“. Die Konzentration auf eine Marke sorge für ein Alleinstellungsmerkmal und unterstreiche die Genrekompetenz gegenüber Wettbewerbern, so der Sender weiter in einer aktuellen Mitteilung.

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum