Goldene Himbeere: „Twilight“-Stars zählen wieder zu Favoriten

13
12
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Die „Twilight“-Stars haben Millionen Fans hinter sich, bei den Kritikern kommt die Vampir-Saga aber weniger gut an. So zählen Bella, Edward und Co. mit „Breaking Dawn“ wieder einmal zu den Favoriten für die Goldenen Himbeeren, mit dem jährlich die schlechtesten Filmauftritte prämiert werden.

Den „Twilight“-Stars Kristen Stewart (22) und Robert Pattinson (26) droht die Goldene Himbeere für einen besonders schlechten Filmauftritt. Insgesamt bekam der Streifen „Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2“ gleich elf Nominierungen für die Schmähpreise ab, unter anderem für den schlechtesten Film und die schlechtesten Haupt- und Nebendarsteller. Die „Gewinner“ der unbeliebten Auszeichnung werden am 23. Februar in Hollywood vorgestellt, einen Tag vor der Oscar-Gala.

Die Organisatoren des Spottpreises für Kinoflops hoben bei der Bekanntgabe in der Nacht zum Mittwoch hervor, dass es dem fünften „Twilight“-Teil als erstem Film überhaupt gelungen sei, gleich doppelt für das schlechteste Filmpaar nominiert zu werden. Denn neben Kristen Stewart und Robert Pattinson kommen haben auch Mackenzie Foy und Taylor Lautner Chancen.
 
Die Adam-Sandler-Komödie „Der Chaos-Dad“ bedachten die „Razzie“-Juroren mit acht Nominierungen, dicht gefolgt von dem Science-Fiction-Spektakel „Battleship“ mit sieben Aussichten auf den Schmähpreis. Auch Nicolas Cage, Eddie Murphy, Katherine Heigl und Barbra Streisand könnten eine Himbeere gewinnen.
 
Dass die Stars sich den Preis persönlich abholen, kommt sehr selten vor. „Catwoman“ Halle Berry hatte sich 2005 lachend zur schlechtesten Schauspielerin küren lassen. Sandra Bullock trat 2010 unter lautem Applaus auf die Bühne, um Spott für ihre Rolle in der Komödie „Verrückt nach Steve“ einzustecken. Die „Razzies“ (kurz für Raspberry, auf Deutsch Himbeere) wurden 1980 von dem Cineasten John Wilson als Gegenstück zur glanzvollen Oscar-Verleihung ins Leben gerufen. Dem Verband gehören Filmkritiker und Kinofans an. Der Wert der mit Goldspray verzierten Himbeer-Trophäe wird mit 4,79 Dollar (etwa 3,66 Euro) angegeben. [dpa/fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

13 Kommentare im Forum

  1. AW: Goldene Himbeere: "Twilight"-Stars zählen wieder zu Favoriten ... bei mir haben meist andere den Hauptgewinn. Auch der Oskar hat für mich an Wert verloren. Ob es auch diesmal wieder ein Stummfilm oder vielleicht sogar ein Hörspiel auf die ersten Plätze schafft? Es bleibt in den Fall spannend. ....
  2. AW: Goldene Himbeere: "Twilight"-Stars zählen wieder zu Favoriten Ich kenne nicht einen Film der Twilight-Reihe, daher kann ich die nicht beurteilen. Ganz generell finde ich es aber immer sehr zweifelhaft, wenn irgendwelche Kritiker sich zur Avantgarde des guten Geschmacks aufschwingen und etwas zerreißen was Millionen von Menschen mögen. Man fragt sich natürlich wer mehr Recht hat. Die 100 Kritiker irgendwelcher Feuilletons weltweit oder die Millionen von Menschen, die Geld an der Kinokasse bezahlen. Ja, ich weiß, dann müssten wir dann auch Exkremente essen. Billionen von Fliegen können nicht irren. Aber wir sind eigentlich keine Fliegen.
  3. AW: Goldene Himbeere: "Twilight"-Stars zählen wieder zu Favoriten Generell gebe ich Dir vollkommen Recht. In diesem speziellen Fall allerdings nicht Twilight ist so schlecht, das ist gar nicht mehr in Worte zu kleiden. Trotzdem gehen die Leute ins Kino... Vielleicht ist es der trashfaktor...Vergleichbar mit Modern Talking in den 80er/90er Jahren. Das hat einfach nichts mehr mit "Geschmackssache" zu tun.
Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum