„Star Wars Episode VII“ verliert Drehbuchautor

6
9
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

2015 soll mit Episode VII endlich ein neuer „Star Wars“-Film in die Kinos kommen, doch nun hat das Science-Fiction-Spektakel seinen Drehbuchautor verloren. Ersatz steht aber schon bereit.

Noch gut zwei Jahre müssen sich „Star Wars“-Fans gedulden, ehe sie auch auf der großen Leinwand erfahren, wie es nach Episode III, beziehungsweise chronologisch betrachtet Episode VI, mit ihren Helden weitergeht. 2015 soll mit Episode VII der nächste „Star Wars“-Film in die Kinos kommen, doch wie der „Hollywood Reporter“ am  Donnerstag unter Berufung auf Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy auf seinem Online-Portal meldete, hat Drehbuchautor Michael Arndt das Projekt nun verlassen.

Warum Arndt, der Ende 2012 zum Autor für „Star Wars Episode VII“ berufen wurde, seinen Schreibtisch geräumt hat, ist bisher nicht bekannt. Den anvisierten Zeitplan dürfte die Entscheidung aber nicht in Gefahr bringen. Denn Ersatz steht schon bereit. Regisseur J.J. Abrams und „Star Wars“-Kenner Lawrence Kasdan, der schon an Episode V mitwirkte, werden das Drehbuch nun zu Ende schreiben.
 
Im Frühjahr 2014 soll dann mit den Dreharbeiten in den Pinewood Studios begonnen werden, ehe Episode VII im darauffolgenden Jahr in die Kinos kommt. Insgesamt sollen drei neue „Star Wars“-Filme und damit eine dritte Trilogie entstehen, wobei die neuen Episoden jeweils im Abstand von zwei Jahren erscheinen sollen. In den dazwischen liegenden Jahren plant Disney die Veröffentlichung von Spin-Offs, die sich auf Charaktere aus dem „Star Wars“-Universum konzentrieren sollen, die in der Hauptgeschichte keine große Rolle spielen. Auch an den Büchern für die Stand-Alone-Filme wird Kasdan mitschreiben. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum