„X-Men: Erste Entscheidung“: Vaughn kehrt auf Regiestuhl zurück

0
10
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Nachdem er im vergangenen Jahr den Superheldenstreifen „X-Men: Erste Entscheidung“ erfolgreich inszenierte, wird der britische Filmemacher Matthew Vaughn nun auch eine Fortsetzung zu dem Titel drehen. Die Produzenten Bryan Singer und Simon Kinberg sind bereits an Bord.

Das verantwortliche Filmstudio 20th Century Fox habe sich mit Vaughn in den vergangenen Tagen über eine erneute Zusammenarbeit einigen können und nun auch einen Vertrag unterzeichnet, berichtete der Branchendienst „Deadline Hollywood“ am Montagabend (Ortszeit). Im vergangenen Jahr hatte er die Comicadaption „X-Men: Erste Entscheidung“ in die Kinos gebracht, die weltweit über 350 Millionen Dollar einspielte.

Vaughn ist allerdings nicht der erste Produktionsverantwortliche, der erneut an einem „X-Men“-Film arbeiten wird. Bryan Singer, der an „X-Men: Erste Entscheidung“ als ausführender Produzent beteiligt war, hatte sich mit Fox bereits in den vergangenen Wochen über eine Rückkehr an das Set der Superhelden-Adaption geeinigt. Simon Kinberg, der das Drehbuch zu „X-Men 3 – Der letzte Widerstand“ schrieb, wird für das Skript für den neuen Superheldensteifen liefern.

„X-Men: Erste Entscheidung“ kam im Juni 2011 in die Kinos und arbeitet die Hintergründe der Rivalität zwischen den „X-Men“-Mentor Professor Charles Xavier und Eric „Magneto“ Lehnsherr auf. Seit dem vergangenen Oktober ist der Streifen auch auf Blu-ray erhältlich.
 
Mehr als 4000 aktuelle Heimkino-Highlights finden Sie in der großen Blu-ray-Datenbank auf DIGITALFERNSEHEN.de.Suchen Sie gezielt nach Filmen Ihrer Lieblingsschauspieler,stöbernSiedurch die verschiedenen Genres oder verschaffen Siesich inunsererVorschau einen Überblick zu den spannendstenNeuerscheinungenderkommenden Monate. Ein Klick lohnt sich![dm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum