„Enola Holmes“ bekommt Fortsetzung bei Netflix

0
238
Anzeige

„Enola Holmes“ bekommt nach dem großen Erfolg ihres ersten Filmauftritts bei Netflix eine Fortsetzung – doch das freut nicht unbedingt alle.

Der exzentrische Meisterdetektiv Sherlock Holmes ist eine der bekanntesten Figuren der Literaturgeschichte – und seine Abenteuer aus der Feder von Arthur Conan Doyle gehören zu den meistadaptierten Stoffen überhaupt: Diverse TV-Serien und Kinofilme von Schwarzweiß bis 3D wurden dem hageren Sonderling aus der Baker Street in London gewidmet.

Dass der Holmes-Literaturkanon um ein weiteres Familienmitglied neben Bruder Mycroft erweitert wurde, ist indes noch nicht so lange her. Doch auch „Enola Holmes“ – so der Name der Sherlock-Schwester – wurde bereits von Netflix mit einer Filmadaption bedacht. Mit Erfolg: Dem Publikum gefiel „Stranger Things“-Star Millie Bobby Brown in der Rolle der Enola.

Nun kündigte Netflix eine Fortsetzung an – doch das freut wohl nicht alle: Die Erben von Arthur Conan Doyles Literaturschatz stören sich an der Darstellung des berühmten Protagonisten der Originalstoffe. Sherlock Holmes, der ursprünglich als substanzabhängiger Sonderling dargestellt wird, war der Erben-Dynastie schon im ersten Teil von „Enola Holmes“ zu weichgespült. Tatsächlich klagte man sogar – jedoch ohne Erfolg.

Der Veröffentlichungstermin für den zweiten Teil von „Enola Holmes“ steht derzeit noch nicht fest.

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum