„Game of Thrones“: Gleich zwei neue Serien in Planung

1
553
Bild: © Home Box Office Inc. All Rights Reserved.
Bild: © Home Box Office Inc. All Rights Reserved.
Anzeige

Während das erste „Game of Thrones“ – Spin-Off mit dem Titel „House of the Dragon“ noch nicht produziert ist, plant HBO neuesten Gerüchten zufolge bereits zwei weitere Serien zu der Fantasy-Saga.

HBO arbeitet anscheinend mit Hochdruck daran, exklusive Stoffe für die Plattform HBO Max zu kreieren. Und was bietet sich besser an, als „Game of Thrones“, DEN Serienerfolg schlechthin weiter auszubauen? Wie das Branchenmagazin „Hollywood Reporter“ nämlich von mehreren, nicht näher benannten Quellen erfahren haben will, soll etwa eine „Game of Thrones“-Animationsserie kommen. Gemeinsam mit Romanautor George R.R. Martin soll man bereits planen, wie man das Universum der umjubelten HBO-Saga erweitern kann, berichtete das Magazin in dieser Woche. Worum es in der Animationsserie genau gehen soll, ist aktuell noch nicht durchgesickert.

Doch damit nicht genug: Einige Tage zuvor hatte „Variety“ ebenfalls von weiteren Serienplänen berichtet. Demzufolge plant HBO außerdem eine neue Prequelserie zu „Game of Thrones“. Diese soll auf George R.R. Martins drei Novellen „Tales of Dunk and Egg“ basieren. In Deutschland sind sie unter dem Titel „Der Heckenritter von Westeros“ erschienen und spielen 90 Jahre vor den Ereignissen von „Game of Thrones“. Die einzelnen Geschichten erzählen von den Abenteuern von Ser Duncan the Tall und dem jungen Aegon V Targaryen (Egg) und kommen übrigens weitaus familientauglicher als die „Game of Thrones“- bzw. „Lied von Eis und Feuer“-Reihe daher.

Bereits eine Serie wieder verworfen

Noch sind diese Nachrichten allerdings mit Vorsicht zu genießen. Ob die Animationsserie und die „Heckenritter“-Verfilmung tatsächlich irgendwann über die Bildschirme flimmern werden, ist äußerst unsicher. Bereits 2019 hatte HBO an einer Serie gearbeitet, die von der Besiedelung des Kontinents Westeros erzählen sollte. Hollywood-Star Naomi Watts sollte dabei eine zentrale Rolle übernehmen. Nachdem man die Pilotfolge bereits abgedreht hatte, wurde der Stoff allerdings direkt wieder eingestampft.

Sicher und bestätigt ist aktuell nur ein Spin-Off, nämlich „House of the Dragon“, das in diesem Jahr gedreht und in 2022 ausgestrahlt werden soll (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Die Serie basiert auf Martins (bislang unvollendeter) Reihe „Feuer und Blut“. Diese erzählt vom verheerenden Bürgerkrieg und dem Untergang der Targaryen-Dynastie, also den Vorfahren von „Game of Thrones“-Drachenmutter Daenerys (Emilia Clarke).

Bildquelle:

  • Game-Of-Thrones-Logo: © Home Box Office Inc. All Rights Reserved.

1 Kommentare im Forum

  1. Da soll wohl der Money Train wieder auf Reisen gehen? Glaube aber nicht, dass er besonders erfolgreich sein wird. Game of Thrones ist vorbei. Mit einem leider sehr unrühmlichen Ende. Und jetzt, wo ich wieder daran denke, merke ich, wie verärgert ich immer noch bin.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum