Liebeserklärung an das Sci-Fi-Genre: „Tribes of Europa“ kurz vorm Start bei Netflix

7
5405
Netflix-Sci-Fi-Original
Bild: Netflix
Anzeige

Für Serienschöpfer Philip Koch ist das deutsche Sci-Fi-Epos „Tribes of Europa“ nichts geringeres als eine Liebeserklärung an das Science Fiction Genre. Kurz vor dem Start bei Netflix ist nun der finale Trailer online

Die Show soll laut Koch eine spannende Sci-Fi-Welt zeigen, die sich wieder aufrafft. Es geht letztlich um nicht weniger als einen kompletten Neuanfang für den Kontinent. Im Zentrum der Handlung stehen die drei Geschwister Liv, Kiano und Elja vom friedfertigen Tribe der Origines, die bei einem Angriff voneinander getrennt werden.

Die Geschichte von „Tribes of Europa“ spielt in einem futuristischen Europa, dem eine mysteriöse Katastrophe voraus ging: Im Dezember 2029 fing auf einmal die technologisierte Welt an durchzudrehen. Licht aus und Finsternis. Das war’s. Mittelalter. 45 Jahre später ist Europa in Mikrostaaten zerfallen und die Menschen leben in Stämmen: “Jetzt regieren die Tribes den Kontinent, Europa.”

Die „Dark“-Macher Quirin Berg und Max Wiedemann sowie Maximilian Vetter von W&B Television produzierten das bildgewaltige Sci-Fi Fantasy-Abenteuer. In den Hauptrollen der Serie glänzen Emilio Sakraya, Henriette Confurius und David Ali Rashed. Außerdem spielen auch Oliver Masucci, Melika Foroutan, Robert Finster und Ana Ularu mit.

Das sechsteilige deutsche Sci-Fi-Original kommt ab 19. Februar zu Netflix. Lesen Sie auch, was diesen Monat sonst noch bei Netflix an neuen Inhalten startet.

Bildquelle:

  • tribesofeuropa: Netflix

7 Kommentare im Forum

  1. War ja klar, wieder nur so ein Endzeit-Quatsch. Und ziemlich verwirrend. "Dark" war auch so ein langweiliger Mist. Nach 5 Folgen habe ich die Lust verloren. Passiert auch nicht wirklich was. Sie Story einfach ohne Sinn ... bzw. kommt nicht zum Punkt. Die Deutschen haben's einfach nicht drauf in Sachen Science-Fiction. Gucke ich mir garantiert nicht an. Der Trailer hat mich komplett abgetörnt. Daumen runter!
  2. Warum, manche mögen so etwas, manche nicht. Es deswegen grundsätzlich zu verurteilen, finde ich nicht gut. Das es Dir nicht gefällt ist absolut in Ordnung, ich fand Dark auch nicht wirklich toll, aber das ist meine (und Deine) Meinung.
  3. Ja, selbstverständlich ist das nur meine Meinung :-) Sollte aber klar sein, also urteile ich für mich ruhig mal etwas härter )
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum