„True Demon“: Horror-Reihe kommt in die ARD-Mediathek

1
329
„True Demon“ in der ARD-Mediathek
Bild: ARD/funk/Jan Zenkner
Anzeige

Ein dunkles Geheimnis, übersinnliche Kreaturen und mysteriöse Ereignisse: Pünktlich zu Halloween kommen Horrorfans mit einem preisgekrönten Programm auf ihre Kosten. Denn ab 29. Oktober ist die erste WDR-Horrorreihe „True Demon – Die Serie“ mit 8 Folgen in der ARD Mediathek zu sehen.

Eigentlich will die 21-jährige Anna (Olivia Burkhart) nur noch eins: raus aus ihrem kleinen Dorf, weg von ihrem überbehütendem Vater und endlich auf eigenen Füßen stehen. Um ihren Start ins neue Leben zu dokumentieren, eröffnet sie mithilfe ihres besten Freundes Ben (Marcel Kowalewski) ihren eigenen Social-Media-Kanal. Nach einer Feier stößt Anna dann zufällig auf ein Foto ihrer angeblich bei der Geburt verstorbenen Mutter – das eindeutig danach entstand. Doch ihr Vater schweigt. Wutentbrannt verlässt Anna ihr beengtes Zuhause, um selbst hinter das Geheimnis zu kommen: Sie will mit Ben, dessen WG-Genossen Lukas (Justus Johanssen) und weiteren Freunden am Entstehungsort des Fotos in einer einsamen Waldgegend recherchieren. Doch kaum angekommen verschwindet Annas beste Freundin Jess (Anne-Marie Topel) auf rätselhafte Weise und deren Freund wird tot aufgefunden. Weder Polizei noch Presse interessieren sich für das Geschehen. Stattdessen tauchen mysteriöse Männer auf, die die drei Freunde beseitigen wollen. Grund genug für die drei, um sich mit einem zum Wohnmobil umgebauten Chevy auf die Flucht zu begeben.

Ein Roadmovie durch deutsche Wälder und Landschaften beginnt, bei dem nicht nur seltsame Monster und übersinnliche Visionen dem Trio zu schaffen machen. Nach und nach entdecken sie sowohl die wahre Geschichte um Annas Mutter, als auch, dass der Erde bald eine feindliche Übernahme droht, zu der ausgerechnet Anna der Schlüssel sein soll.

„True Demon“ kommt von YouTube

„True Demon“ erschien erstmals im Juli 2019 auf YouTube – zugeschnitten auf die Plattform und ihre User. Für „True Demon – Die Serie“ wurde das Coming of Age-Horror-Format jetzt perfekt für das Streaming-Publikum ergänzt und aufbereitet: So sind 8 Folgen a 20 Minuten entstanden, mit neu gedrehten Szenen, neuem Schnitt und endlich auch mit Musik – eingespielt vom WDR Funkhausorchester.

Auf der Seriale 2020 – Deutschlands erstem Festival für digitale Serien – wurde „True Demon“ in den Kategorien Beste Kamera, Bester Schnitt, Bestes Sound Design und Beste visuelle Effekte ausgezeichnet.

Bildquelle:

  • true-demon-ard-mediathek: ARD/funk/Jan Zenkner

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum