Whoopi Goldberg kämpft in neuem Kurzfilm für Klimaschutz

0
74
Anzeige

Die Organisation Extinction Rebellion hat auf ihren Onlinekanälen einen animierten Kurzfilm zum Thema Klimaschutz veröffentlicht. Als Erzählerin fungiert Oscar-Preisträgerin Whoopi Goldberg.

In dem dreiminütigen Clip mit dem Titel „The Gigantic Change“ liest eine Großmutter, gesprochen von Goldberg, ihrem Enkelkind eine Gute-Nacht-Geschichte vor. Das Kind wünscht sich dabei sehnlichst, dass die Geschichte doch ein gutes Ende nehmen möge. So erzählt die Großmutter davon, wie die Menschheit die Erde zerstört. Als sie ihre Enkelin auffordert, die Geschichte selbst zu beenden, folgt die Wende.

Plötzlich scheint sich alles zum Guten zu wenden, die Menschheit setzt sich gemeinsam dafür ein, den Klimawandel zu beenden. Neue Bäume werden gepflanzt, Menschen fahren mit Fahrrädern durch die Stätde. Ob es in Zukunft wirklich so kommen wird, bleibt offen. Mit dem Video will die Organisation darauf aufmerksam machen, dass im Jahr 2050 eine Milliarde menschen aufgrund des Klimawandels ihre Heimat verlassen müssen. Fast die Hälfte aller Spezies sei dann bereits ausgestorben.

Extinction Rebellion hatte sich erst vor wenigen Monaten einen anderen Oscar-Preisträger für einen ähnlichen Kurzfilm an Bord geholt. Damals war Joker-Darsteller Joaquin Phoenix an einem Clip über die Waldbrände in Australien und im Amazonas Regenwald beteiligt. Die Umweltschutzbewegung Extinction Rebellion wurde 2018 gegründet und engagiert sich gegen den Klimawandel und das Artensterben.

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum