Der neue Ukrainian TV Streaming-Service von Zattoo erhält Sonderpreis

2
417
zattoo
© Zattoo/Montage Auerbach Verlag
Anzeige

Mitte März startete der TV-Streaming-Anbieter Zattoo einen neuen und kostenfreien Streaming-Service mit ukrainischen und internationalen Nachrichtensendern. Seitdem wurden über den Ukrainian TV Webplayer insgesamt 1,4 Millionen Minuten TV-Inhalte gestreamt.

Anzeige

Der Webplayer wurde von Zattoo mit dem Ziel entwickelt, vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen schnell, einfach und kostenfrei Zugang zu aktuellen Informationen zu bieten. Dafür wurde der Service jetzt auch bei einem Event der Medientage München mit dem Sonderpreis der Jury ausgezeichnet.

„Zattoo besteht aus einem Team mit mehr als 45 Nationalitäten. Wir alle waren und sind bestürzt über die Ereignisse in der Ukraine und wollen helfen. Unser Team hat auf eigene Initiative und binnen weniger Tage aus diesem Grund den Ukrainian TV Webplayer ins Leben gerufen“, so Niklas Brambring, CEO von Zattoo.

Seit dem Start des neuen und kostenfreien Ukrainian TV Service wurden über den Webplayer insgesamt 1,4 Millionen Minuten TV-Inhalte gestreamt und mehr als 150.000 Mal auf den Dienst zugegriffen. Den grössten Anteil mit 95 Prozent an der Gesamtnutzung des Webplayers machen dabei die ukrainischen Nachrichtensender aus, zu denen 1+1, Inter, ICTV, Rada TV, Ukraina 24 und UATV gehören. Zwei Drittel der gestreamten Stunden entfallen dabei alleine auf den Sender 1+1.

Gerade in Krisenzeiten steigt der Bedarf nach aktuellen Informationen und Nachrichten. Dies zeigt sich besonders deutlich anhand des Krieges in der Ukraine, wie jüngst auch eine Analyse von Zattoo Nutzungsdaten für die ersten acht Wochen nach Kriegsausbruch ergab.

„Das Ziel unseres Ukrainian TV Webplayers war von Anfang an den vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen so schnell und einfach wie möglich Zugang zu aktuellen Nachrichten aus der Ukraine zu ermöglichen. Die vorliegende Auswertung für dessen Nutzung zeigt uns, dass die grosse Mehrheit auf ukrainischsprachige Sender zugreift und bestätigt uns in unserem Ziel“, so Stefan Lietsch, Chief Technology Officer bei Zattoo. „Der Ukrainian TV Webplayer soll auch weiterhin helfen und deshalb suchen wir fortlaufend nach Möglichkeiten, den Service weiter auszubauen. Dabei sind wir auch kontinuierlich im Austausch mit unseren Senderpartnern um weitere relevante Inhalte zur Verfügung stellen zu können.“

Seit dem Start des Ukrainian TV Webplayers sind bereits vier weitere Sender hinzugekommen, darunter mit RiC International, Duck TV und Nickelodeon Ukraine Pluto TV auch Sender für die kleinen TV-Zuschauerinnen und -Zuschauer. Zudem wurden die ukrainischen Sender in einem eigenen Bereich in die Zattoo App integriert und können damit auch von allen Nutzerinnen und Nutzern zusätzlich zum bestehenden Zattoo Angebot über Web, Smartphone und Tablets sowie Connected-TVs abgerufen werden.

Bei der gestrigen Veranstaltung und der anschliessenden Preisverleihung des Medientage Special „Connect! The Future of TV“ wurde der Zattoo Ukrainian TV Service jetzt auch von den Medientagen München und der Deutschen TV-Plattform mit dem Sonderpreis der Jury für den „Connect! The Smart TV Award“ ausgezeichnet. Dieser Sonderpreis wurde in diesem Jahr erstmalig und exklusiv vergeben.

„Die Auszeichnung freut uns sehr für die Kolleginnen und Kollegen, die das Projekt mit Leidenschaft umgesetzt haben. Wir sind stolz auf sie. Es ist schön, dass wir mit dem, was wir gut können, der Verbreitung von TV-Inhalten über das Internet, einen Beitrag leisten können“, kommentiert Zattoo CEO Niklas Brambring.

Der Zattoo Ukrainian TV Webplayer ist weltweit in allen gängigen Browsern, auch auf dem Smart-TV über LG WebOS kostenfrei sowie ohne Werbung und vorherige Anmeldung unter diesem Link abrufbar.

Quelle: Zattoo

Bildquelle:

  • zattoo2: © Zattoo/Montage Auerbach Verlag
Anzeige

2 Kommentare im Forum

  1. Toller Service von Zattoo!(y) Wer sich mal ein Bild vom ukrainischen Fernsehen machen möchte, und das nicht als Pixelsuppe bei Vodafone oder auf Astra 19,2°, kann auch hier direkt beim größten ukrainischen Privatsender einmal reinschauen: Ukrainisches VOD-Portal - 1+1 Video (1plus1.video) Noch immer sind die wichtigsten nationalen Fernsehprogramme zusammengeschaltet und senden rund um die Uhr einen "Informationsmarathon".
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum