Deutsche im internationalen Vergleich nicht wirklich „smart“

2
292
© metamorworks - stock.adobe.com

Das Marktforschungsunternehmen AudienceProject hat eine Umfrage zur Nutzung von Smart Devices in verschiedenen Ländern veröffentlicht. Die Deutschen liegen dabei auf dem letzten Platz!

Insgesamt 14.000 Nutzerinnen und Nutzer in den USA, im Vereinigten Königreich, in Skandinavien und Deutschland hat AudienceProject nach ihrer Nutzung von verschiedenen technologischen Geräten in den Haushalten befragt.

Die Umfrage ergab, dass die befragten Deutschen durchschnittlich sieben Connected Devices besitzen, also Geräte wie Smart-TVs, Computer und Smartphones, die mit dem Internet verbunden sind. Damit ist die Zahl im Vergleich zu 2019 zwar um ein Gerät gestiegen, dennoch belegen die Deutschen damit den letzten Platz unter allen analysierten Ländern. Zum Vergleich: Die Befragten in den USA besitzen durchschnittlich zehn Geräte.

Auf den vorderen Plätzen sind die Deutschen hingegen zu finden, wenn es um die Nutzung von Smart Speakern geht. Mit insgesamt 16 Prozent liegt Deutschland hinter den USA und Großbritannien auf dem dritten Platz. Am häufigsten werden die Geräte zum Hören von Musik, Audiobooks und Podcasts genutzt. Die beliebtesten Smart Speaker sind dabei Amazon Echo und Google Home.

Die Umfrage ergab außerdem, dass die Zahl der Computer in den Haushalten gesunken ist. Stattdessen werden Smart-TVs und Smartwatches populärer. Bei der Nutzung von Handys, Tablets und Videospielkonsolen blieben die Zahlen stabil. Eine Seltenheit sind weiterhin VR-Headsets (in Deutschland nur drei Prozent).

Bildquelle:

  • smartphone: © metamorworks - stock.adobe.com

2 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum