Disney+ und Kriminalfall bei Google-Suchanfragen 2019 ganz vorn

1
177
© Goodpics - stock.adobe.com
Anzeige

Google lässt sich ja für gewöhnlich nicht gern in die Karten gucken, wenn es um Belange im eigenen Interesse geht hingegen schon: An erster Stelle bei den Deutschen steht 2019 ein Kriminalfall, bei den US-Amerikanern Disney+.

Wonach wird eigentlich im Internezam meisten gesucht? Eine Antwort darauf, liefert natürlich Google. Die Suchmaschine veröffentlichte am Mittwoch die beliebtesten Suchanfragen des Jahres 2019 in Deutschland und weiteren Ländern.

In der Übersicht listet Google Suchbegriffe, für die die Anzahl der Suchanfragen im Vergleich zum Vorjahr besonders stark gestiegen sind. Der Fall der im Februar verschwundenen Rebecca ging den deutschen Google-Nutzer 2019 besonders nahe – der Name der Berliner Schülerin steht auf dem ersten Platz der Suchanfragen.

Dem Kriminalfall folgt der zerstörerische Brand der Pariser Kirche Notre Dame im April. Den dritten Platz belegt die Handball-WM, gefolgt vom verstorbenen Modeschöpfer Karl Lagerfeld. Das Drama des zweijährige Julen, der im Januar in Spanien in einen Schacht gefallen war und nur noch tot geborgen werden konnte, beschäftigte anscheinend auch hierzulande viele Menschen. Auf den Plätzen sechs bis zehn liegen die „Europawahl“, „Frauen WM“, „30 Jahre Mauerfall“, „Thomas Cook“ und „Greta Thunberg“.

In den USA lag der Fokus des öffentlichen Interesses derweil ganz woanders: An der Spitze steht der Suchbegriff „Disney Plus“, gefolgt von „Cameron Boyce“: Der ehemalige Kinderdarsteller starb Anfang Juli in Folge eines epileptischen Anfalls. Daran schließt mit „Nipsey Hussle“ ein weiterer Todesfall an – der Rapper verstarb Ende März, nachdem er angeschossen wurde.

Der weltweit beliebteste Suchbegriff dieses Jahr kommt aus dem Cricket: „India vs. South Africa“. Dahinter folgen „Cameron Boyce“ und die „Copa America“, die 2019 in Brasilien ausgetragen wurde.

Bildquelle:

  • Google_2: © Goodpics - stock.adobe.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum