Netflix will eigene Inhalte an TV-Sender lizenzieren

6
3736
Netflix Schriftzug
NetflixSchild
Anzeige

Entgegen der bisherigen Firmenpolitik plant Netflix offenbar, die hauseigenen Filme und Serien ins klassische Fernsehen zu bringen.

Der Streaminggigant behielt seine Originals bislang gerne für sich. Dies könnte sich nun bald ändern. Dem US-Portal „The Information“ nach verhandelt Netflix mit Viacom CBS und NBC Universal über die Lizenzierung der Filme und Serien, die eigentlich exklusiv fürs Streaminggeschäft produziert wurden. Namentlich sollen der Erfolgsfilm „The Bird Box“ mit Sandra Bullock und „The Christmas Chronicles“ mit Goldie Hawn und Kurt Russell (beide von 2018) Teil der Verhandlungen gewesen sein.

Der Entstehungszeitraum der Filme kann dabei als Indiz für die künftige Strategie dienen. Denn es scheint so, dass die eher älteren Originals im TV platziert werden sollen. So ließe sich auf jeden Fall der ein oder andere Produktions-Dollar wieder rein holen. Auch Serien sollen angeboten worden sein. Hierbei kursieren zunächst jedoch noch keine Namen.

Dass Unternehmen wie Viacom CBS und NBC Universal mit ihren vielen TV-Stationen zumindest interessiert sein könnten, liegt auf der Hand. Der Haken an der Sache: Dem Artikel zufolge sind die Verhandlungen wohl geplatzt. Wie hierzulande zuerst „Golem“ berichtete, gibt es von den beteiligten Parteien zum jetzigen Zeitpunkt keine Stellungnahmen.

Es wird also wohl noch ein Weilchen dauern, bis „Stranger Things“ oder ähnliches im TV laufen werden.

Bildquelle:

  • Netflix1: © Netflix

6 Kommentare im Forum

  1. Irgendwie muss man ja zusätzliche Einnahmen generieren und dann greift man halt auf Zweit- und Drittverwertung zurück. Eigentlich ist das ja üblich.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum