Neuer TV-Deal: NFL-Coup mit Amazon

10
5340
American Football, NFL
© Sergey Nivens -stock.adobe.com
Anzeige

Inmitten der schwierigen Wirtschaftslage durch die Corona-Pandemie hat die NFL einen neuen gigantischen TV-Vertrag abgeschlossen und die zukünftigen Einnahmen drastisch erhöht.

Nach Informationen der US-Nachrichtenagentur AP kassiert die National Football League zukünftig mehr als zehn Milliarden US-Dollar pro Saison (etwa 8,6 Milliarden Euro). Derzeit belaufen sich die Rechteeinnahmen auf etwa 5,9 Milliarden US-Dollar (etwa 4,95 Milliarden Euro) je Spielzeit. Die NFL gab den TV-Deal am Donnerstag bekannt, machte aber keine Angaben zum finanziellen Volumen der.

Amazon weitet sein Engagement in der NFL schon ab der Saison 2022 aus und übernimmt das komplette Rechtepaket für die Spiele am Donnerstag. Alle anderen Verträge gelten ab der Saison 2023. Übertragungsrechte haben weiterhin auch die Sender CBS, Fox, NBC und ESPN. ABC kehrt in den Mix zurück und überträgt bis 2030 auch zwei Super Bowls.

Insgesamt gibt es zukünftig deutlich mehr NFL-Angebote auf Streaming-Plattformen, als das bislang der Fall war. Neben Amazon sind vier weitere Anbieter mit ihren Portalen involviert.

Nach der Delle in dieser Saison steigen die Einnahmen für Spieler und Teams absehbar also wieder deutlich. In der Corona-Pandemie hat die NFL eine Saison mit nur teilweise oder gar nicht gefüllten Stadien gespielt und so weniger Umsatz gemacht. Die Gehaltsobergrenze für die kommende Saison ist deshalb gesunken.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • American-Football: © Sergey Nivens -stock.adobe.com

10 Kommentare im Forum

  1. Ist DAZN in der Übertragung nun drausen oder bekommt Amazon nun zusätzlich das volle Rechtepaket? Wäre echt Hammer, keine Indy Car Rechte mehr und jetzt auch noch die NFL, was folgt?
  2. Der Exklusivdeal mit Amazon gilt nur für die USA. Hier in Deutschland wird sich mit Pro7 & DAZN in den kommenden Jahren (erstmal) nichts ändern. Ist wahrscheinlich im Artikel wieder so schwammig formuliert, dass man als Außenstehender das nicht auseinander halten kann. (Habe den Artikel hier nicht gelesen.)
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum