Sender in Taiwan berichtet „aus Versehen“ über chinesische Invasion

2
750
China Antenne auf Flagge © jpgon via stock.adobe.com
© jpgon via stock.adobe.com
Anzeige

Zwei Top-Managerinnen des taiwanischen Fernsehkanals CTS sind am Freitag zurückgetreten, weil der Sender zuvor versehentlich Falschnachrichten über eine chinesische Invasion verbreitet hatte.

Anzeige

Im morgendlichen Nachrichtenprogramm von CTS waren zwei Tage zuvor plötzlich Meldungen wie „Schiff explodiert im Hafen“, „Raketen der Volksbefreiungsarmee treffen Neu-Taipeh“ oder „Am Rande des Krieges“ in Einblendungen zu lesen.

Der Sender entschuldigte sich später und teilte mit, dass es sich um ein Versehen gehandelt habe. Die Texte stammten demnach aus einem zuvor aufgezeichneten Video über Katastrophenprävention. So wurden nicht nur falsche Meldungen über den chinesischen Angriff, sondern etwa auch über einen Vulkanausbruch und ein starkes Hagel-Unwetter verbreitet.

Bei den zurückgetretenen Managerinnen handelt es sich um CTS-Geschäftsführerin Chen Ya-ling sowie Tchen Yu-chiou, Vorstandsvorsitzende der TBS-Gruppe, zu der CTS gehört.

Lesen Sie bei Interesse ebenfalls den DIGITAL FERNSEHEN-Artikel: China verbannt „feminine Männer“ aus dem Fernsehen.

Bildquelle:

Anzeige

2 Kommentare im Forum

  1. Aber wer weiß. Wir haben uns ja auch so extrem von China abhängig gemacht (was uns früher oder später gewaltig auf die Füße fallen wird) und auch jetzt bzw. schon langen spuren die ganzen westlichen Firmen/Regierungen so wie es China's Diktatur möchte, damit man in/mit China Geschäfte betreiben darf. China baut ja auch immer mehr seinen Einfluss aus. In "USS Charleston - Die letzte Hoffnung der Menschheit" (Neuverfilmung von "Das letzte Ufer") hat ja so ein China-Taiwan-Konflikt einen atomaren Schlagabtausch mit den USA ausgelöst. ...
  2. Machen wir das nicht von vielen Ländern?! Hinterher reist dann die Opposition den regierenden Parteien den Kopf ab, obwohl sie es als sie selbst regierten so wollten. (siehe Nordstream 2)
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum