Zattoo ab sofort auch in Österreich erhältlich

6
2570
© Zattoo/Montage Auerbach Verlag
Anzeige

Zattoo bringt seinen Internet-TV jetzt auch nach Österreich. Als erster Anbieter will Zattoo in Österreich den Fernsehempfang unabhängig vom Internetanbieter und ohne den notwendigen Kauf neuer Endgeräte anbieten.

In Partnerschaft mit der „Krone“ will Zattoo in der Alpenrepublik eine „Alternative zum traditionellen Fernsehempfang über Kabel und Satellit“ bieten. Der österreichische Boulevard-Lokalmatador „Krone“ zeichnet sich so für Vermarktung und den Reichweiten-Aufbau des TV-Streaming-Dienstes gegenüber den Endkunden verantwortlich, während Zattoo in erster Linie den Betrieb und die laufende Weiterentwicklung der TV-Streaming-Plattform sicherstellt.

“Den österreichischen TV-Markt beobachten wir seit langem. In den letzten Jahren lag unser Fokus auf Deutschland und der Schweiz”, kommentiert Nick Brambring, CEO von Zattoo. “Jetzt passt alles zusammen. Der Markt ist reif für einen unabhängigen TV-Streaming-Anbieter. Zattoo ist sehr gut für eine Expansion aufgestellt. Und mit Krone.at haben wir genau den richtigen Partner, um mit Vollgas loszulegen.“

“Bewegtbild stellt eine unserer strategischen Säulen und Kernkompetenzen dar. Neben dem Start unseres Senders Krone.tv im September, ist die Zusammenarbeit mit Zattoo ein nächster wichtiger Schritt hin zu einem umfassenden Bewegtbildanbieter“ ist Michael Eder, Geschäftsführer der Krone Multimedia, erfreut. “Wir tragen dem neuen Nutzungsverhalten Rechnung und können allen Österreichern ein flexibles TV-Produkt anbieten, mit dem sie Krone.tv und dutzende weitere Sender bequem daheim vor dem Fernseher oder unterwegs am Smartphone oder Tablet genießen können.” 

Preise und Beziehbarkeit

Für 14,99 Euro im Ultimate-Abo und für 11,99 Euro im Monat für das Premium-Abo sollen Zattoo-Nutzer in Österreich ab sofort über 60 Sender in HD und Full-HD streamen können. Connected-TV-Apps gibt es laut Anbieter bereits für Amazon Fire TV, Apple TV, Android TV, Google TV, Samsung Smart-TV und der Xbox – sowie Apps für alle gängigen Smartphones und Tablets.

Das Abo kann wie auch in der Schweiz und in Deutschland einen Monat lang gratis getestet und monatlich gekündigt werden. Neben der Live-Pause und der Restart-Funktion können Zattoo-Nutzer in Österreich auch das gesamte TV-Programm der vergangenen 7 Tage auf Abruf ansehen.

Bildquelle:

  • zattoo2: © Zattoo/Montage Auerbach Verlag

6 Kommentare im Forum

  1. Beim Vergleich der Senderlisten fällt mir auf, dass das schweizer Zattoo "schweiztypisch" groß und breit Sender aus dem Ausland anbietet, aber um die österreichischen Privaten - im Gegensatz zum ORF - einen Bogen macht. Was hat das für einen Hintergrund?
  2. ich kann nur mutmaßen - der ORF kommt in HD uncodiert via RAS Südtirol in die Schweiz. Die österreichischen Privaten werden meines Wissens ja in Südtirol nicht verbreitet & gelangen daher so nicht in die Schweiz. Sie werden ja auch in Österreich via Antenne nicht free-to-air gesendet. Wie gesagt, meine Vermutung.
  3. Bei Quickline TV hab ich in der Senderliste zumindest ATV 2 gefunden, das auch nicht über RAS Südtirol ausgestrahlt wird. Blue und UPC haben keine österreichischen Privaten im Angebot. Dafür erinnert mich aber UPC stark an den Aufbau von Zattoo. Nutzen die eine White Label-Variante?
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum