90elf: „Man sollte DVB-H nicht aus dem Blick verlieren“

1
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Das Fußballradio 90elf des Leipziger Betreibers Regiocast Digital will in Zukunft auch in weiteren Regionen Deutschlands über DVB-T ausstrahlen.

Im Interview mit DIGITAL FERNSEHEN stand der Geschäftsführer von Regiocast Digital, Florian Fritsche, Rede und Antwort. „Grundsätzlich wollen wir gern auch in weiteren Regionen Deutschlands über DVB-T ausstrahlen. Wir sind hier aber von den technischen Voraussetzungen in den einzelnen Bundesländern abhängig, und die unterscheiden sich nun mal stark“, erzählt Fritsche.

Im Übrigen will Fritsche „DVB-H nicht aus dem Blick verlieren, denn bekannterweise ist das ja eigentlich der noch bessere Standard für die mobile Nutzung multimedialer Programme. Aber vielleicht erhält DVB-H nach dem Scheitern mit Mobile 3.0 ja noch eine zweite Chance, zu wünschen wäre es.“[ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: 90elf: "Man sollte DVB-H nicht aus dem Blick verlieren" Hieß es nicht früher mal??? DVB-T kann zwar für Radio genutzt werden, wird es aber nicht
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum