Aktion „Lichtblicke“ sammelt so viele Spenden wie noch nie

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Oberhausen -Bei der diesjährigen Spendenaktion „Lichtblicke“ der NRW-Lokalradios zugunsten notleidender Kinder und Familien ist bislang eine Summe von 1,7 Millionen Euro zusammengekommen – so viel wie noch nie zuvor im Stichtagsvergleich.

Allein am Dienstag hätten Hörer rund 350 000 Euro gespendet, teilte radio NRW in Oberhausen mit. Mit dem gesammelten Geld könne wieder zahlreichen Kindern und Familien in NRW, die zum Teil schwere Schicksalsschläge erlitten hätten, finanziell unter die Arme gegriffen werden.
 
Wer vor oder nach Weihnachten noch seine Spende abgeben möchte, kann dies unter der Spenden-Nummer 01805/0 80 580 tun. Das Lichtblicke-Callcenter ist bis zum 4. Januar 2009 täglich von 8.00 bis 18.00 Uhr besetzt. Auch übers Internet kann gespendet werden, alle Infos dazu gibt es unter lichtblicke.de. Möglich ist auch eine Überweisung (Kontonummer 7070, Bankleitzahl 370 20 500; Sozialbank Köln).
 
Die Aktion „Lichtblicke“ e.V. wurde 1998 ins Leben gerufen und ist eine gemeinsame Aktion der radio NRW GmbH, des Verbands Lokaler Rundfunk (VLR) für die 45 Lokalradios in NRW sowie der kirchlichen Hilfswerke Diakonie und Caritas in Nordrhein-Westfalen. Mit der Aktion unter der Schirmherrschaft von Angelika Rüttgers, der Frau des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten, soll notleidenden Kindern und Familien schnell und unbürokratisch geholfen werden. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum