Apple TV bleibt hinter den Erwartungen zurück

0
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Cupertino, USA – Selten geschieht etwas, das Steve Jobs die Petersile verhagelt. Meist hat Apple gut lachen.

Wo iPhone und iPod sich vor Zuspruch kaum retten können, entwickelt sich Apple TV zum grauen Stiefkind. Die Set-Top-Box gehört derzeit nicht ansatzweise zu den sonst gewohnten Kassenschlagern aus dem Hause Apple.

Wie das Apple-Fachmagazin „Macwelt“ berichtet, sind bisher nur rund 400 000 Stück des Gerätes verkauft worden. Dabei sollten die geplanten Verkaufszahlen bis Ende dieses Jahres die Millionenmarke geknackt haben.
 
„Macwelt“ vermutet, dass die geringe Verkaufsmenge unter anderem auf das bisher wenig attraktive Video-Angebot im Apple-Store „iTunes“ daran nicht ganz unschuldig ist. Während in den USA bereits seit geraumer Zeit Serien und Spielfilme erworben werden können, gucken deutsche Zuschauer diesbezüglich noch immer in die Röhre. Bisher ist auch nicht abzusehen, wann sich dieser Zustand ändert. [ft]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert