ARD-Spendengala schlägt Live-Fußball bei Sat.1

0
442
Bild: © victor217 - Fotolia.com
Bild: © victor217 - Fotolia.com
Anzeige

Gestern bot Sat.1 mit der Partie Schalke gegen HSV eine attraktiven Einstieg in die Zweitliga-Liveberichterstattung – und zeigte sich mit den Zuschauerzahlen zufrieden. Die ARD-Spendengala zugunsten der Hochwasser-Opfer in Westdeutschland stellte am Freitagabend jedoch alles andere klar in den Schatten.

Beim Zweitligaauftakt lieferten sich Schalke 04 und der Hamburger SV einen hochspannenden Kampf um den ersten Sieg der Saison. Am Ende entschieden die Gäste aus Hamburg das Spiel mit 3:1 für sich. Die Partie erreicht am Freitagabend in Sat.1 in der ersten Halbzeit 15,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen und in der zweiten Halbzeit 16,2.

Für das „ran Sat.1 Bundesliga“-Team war der Freitagabend aber erst ein Startschuss, denn bereits in wenigen Wochen stehen die nächsten zwei Highlights an. Am 13. August wird die Bundesliga mit der Partie Borussia Mönchengladbach gegen den FC Bayern angepfiffen und nur wenige Tage später, am 17. August, kommt es zur ersten Titelentscheidung der noch jungen Saison, wenn die Münchner zum DFL-Supercup bei Borussia Dortmund gastieren – beide Spiele zeigt Sat.1 live und exklusiv im deutschen Free-TV. Den Quotensieg holte am gestrigen Freitagabend allerdings ein anderes Format mit aktuellem Bezug:

Die ARD-Benefiz-Gala für die Opfer der Hochwasser-Katastrophe haben am Freitagabend nach ARD-Angaben 4,82 Millionen Zuschauer im Ersten und den Dritten Programmen gesehen. Das entspreche einem Marktanteil von 23,15 Prozent. Die Live-Sendung „Wir halten zusammen – der ARD-Benefiz-Tag zur Hochwasser-Katastrophe“ aus Köln und Leipzig wurde von Ingo Zamperoni und Sarah von Neuburg moderiert. Unter den Künstlern waren Herbert Grönemeyer, Sarah Connor, Rea Garvey, Peter Maffay, Roland Kaiser und Die Prinzen.

Bildquelle:

  • Sport-Fussball-Stadion-Kamera: © victor217 - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum