ARD und ZDF bedauern IOC-Entscheidung zu Olympia 2014-2016

1
7
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Mainz/München – ARD und ZDF bedauern die Entscheidung des IOC, die Rechte für die Olympischen Spiele 2014-2016 nicht an die EBU zu vergeben.

Das IOC hatte das finanzielle Angebot der EBU als zu niedrig abgelehnt.ARD-Programmdirektor Volker Herres sagte dazu in München: „Wir bedauern, dass das IOC das Angebot der EBU für die Rechte an den Olympischen Spielen 2014/2016 abgelehnt hat. Die hohen finanziellen Forderungen des IOC haben uns schon sehr überrascht – wir halten die Erwartung für überzogen. Nun werden wir abwarten, wie das IOC hinsichtlich der Rechtevergabe entscheiden wird.“
 
ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender erklärte in Mainz: „Ich habe große Zweifel, dass durch Einzelverkäufe in den Ländern mehr Geld erwirtschaftet werden kann. Die Entscheidung verkennt außerdem, dass die in der EBU zusammengeschlossenen öffentlich-rechtlichen Sender Europas immer dafür gesorgt haben, dass die Spiele ein größtmögliches Publikum hatten und dass der Sport in seiner ganzen Breite abgebildet wurde. Wie auch immer – bis 2014 ist es noch lange hin. Da wird es noch viele Gespräche geben.“ [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: ARD und ZDF bedauern IOC-Entscheidung zu Olympia 2014-2016 Hoffnung auf ein großes Sendersterben? Unbegründet.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum