Auch ORF unter Sparzwang

3
7
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk muss nicht nur in Deutschland kräftig sparen, sondern auch in Österreich. Allein im kommenden Jahr muss der ORF seine Ausgaben um mehr als 75 Millionen Euro reduzieren.

Der Österreichische Rundfunk muss den Gürtel in Zukunft deutlich enger schnallen, denn die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt muss ihre Ausgaben allein im kommenden Jahr um 76 Millionen Euro senken, wie „Der Standard“ am Dienstag auf seinem Online-Portal berichtete. Grund für diesen Einschnitt ist dabei das Ende der Gebührenabgeltung, die besagt, dass die Mittel, die dem ORF durch Gebühren-Befreiungen entgehen, aus der Staatskasse kompensiert werden. Da diese Regelung ab 2014 nicht mehr gilt, muss der ORF ab kommenden Jahr mit deutlich weniger Geld wirtschaften.

Wie sich der harte Sparkurs auf die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt genau auswirken wird, scheint dabei schon festzustehen. 20 Millionen Euro sollen durch Kürzungen beim Personal eingespart werden, weitere zehn Millionen Euro sollen durch eine schmalere Aufstellung der Landesstudios hinzukommen. Mit 35 Millionen Euro fällt der Einschnitt bei österreichischen Prosuktionen fürs Programm am Größten aus. Letztlich sollen ORF 3, Hörfunk und Technik in ein noch engeres Ausgabenkorsett gesteckt werden. [fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Auch ORF unter Sparzwang Raus aus 3sat und arte? Zahl der Programme reduzieren? Oder geht noch irgendwo irgendetwas?
  2. AW: Auch ORF unter Sparzwang Wie will man bei den Radiosendern vor allem Ö1 und beim Fernsehsender ORF III den Rotstift ansetzen??? Was müssens auch neben ORFeins und ORF2 weitere Programme aufschalten. Es hätte gereicht wenn man die Lizenzware von ORF2 entfernt hätte und stattdessen die Eigenproduktionen bringen würde die auf ORF III laufen! Was ORFeins betrifft: das ist zum größten Teil kein öffentlich-rechtlicher Auftrag... da gehört mal grundsätzlich reformiert...
  3. AW: Auch ORF unter Sparzwang Trotz Gebührenerhöhung muss also unser Staatsfunk jetzt sparen? Wie wäre es, wenn man bei den obersten Herren im K'berg den Rotstift ansetzen würde?
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum