BBC will mehr terrestrische Kapazitäten für HDTV

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

London – Die BBC hat den Vorsitz eines Konsortiums, welches an die Regierung herantreten und nach der analogen Abschaltung der TV-Signale mehr terrestrische Bandbreite einfordern möchte.

Die neue Bandbreite würde für HD-Angebote genutzt, die über terrestrische Kanäle frei empfangbar ausgestrahlt werden sollen.

BBC schätzt, dass ca. 14 Frequenzen nach der analogen Abschaltung freigegeben werden könnten, davon könnten 12 Frequenzen für die HD-Ausstrahlung aller fünf Programme genutzt werden. Für die verbleibenden zwei Frequenzen bestünde die Möglichkeit, diese für das Senden von bis zu 32 Kanälen für Handy-Fernsehen zu verwenden.
 
Es wird angenommen, dass sich Channel 4 zu BBC gesellen wird, um für die Extra-Frequenzen zu werben, ITV und Five beraten noch darüber.
 
Die britische Medienbehörde befindet sich gerade dabei, die Möglichkeiten für die frei werdende Bandbreite zu prüfen. Mit Ergebnissen wird im Laufe dieses Jahres gerechnet. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert