Beliebtester Fußball-Moderator: Oliver Welke klar vorn

0
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Wenn kommende Woche die Fußball-EM beginnt, werden insgesamt zwölf TV-Moderatoren im Einsatz sein. Doch wer ist der Liebling der Zuschauer? Eine neue Umfrage hat das nun ermittelt: Oliver Welke ist die klare Nummer eins.

Der Countdown läuft: In acht Tagen wird mit der Partie Frankreich gegen Rumänien die Fußball-Europameisterschaft 2016 angepfiffen. Fans dürfen sich dabei auch dieses Mal wieder über eine umfassende Berichterstattung im Fernsehen freuen, denn sämtliche Spiele werden live zu sehen sein. Die einzelnen Fernsehsender haben ihre Teams für das Event auch bereits aufgestellt. Dabei werden insgesamt zwölf Moderatoren im Einsatz sein, die vom Geschehen in Frankreich berichten. Doch wer ist dabei der Lieblings-Moderator der Deutschen?

Dieser Frage ist nun eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Zeitschrift „Hörzu“ auf den Grund gegangen. Das Ergebnis ist dabei eindeutig: ZDF-Mann Oliver Welke ist die klare Nummer eins. Mit 54 Prozent erhielt Welke dabei den meisten Zuspruch unter den TV-Gesichtern, wobei er bei den Männern (64 Prozent) noch etwas gefragter ist als bei den Frauen (49 Prozent).
 
Die anderen beiden Plätze auf dem Treppchen holte sich die ARD: 48 Prozent gaben zu Protokoll, dass sie Reinhold Beckmann als Fußball-Moderator gut finden, Gerhard Delling ist ihm mit 47 Prozent ganz dicht auf den Fersen. Matthias Opdenhövel, ebenfalls für die ARD im Einsatz, verpasste mit 45 Prozent knapp den Sprung aufs Treppchen. Platz fünf holte sich Kathrin Müller-Hohenstein. Die ZDF-Lady kam auf 42 Prozent.
 
Die rote Laterne ging dagegen an Matthias Killing von Sat.1. Mit nur 6 Prozent ist er das Schlusslicht unter den EM-Moderatoren. Anna Kraft und Jochen Breyer (beidem vom ZDF) schnitten mit jeweils 9 Prozent nur geringfügig besser ab. Dabei gilt es aber auch zu bedenken, dass die drei den Deutschen deutlich weniger bekannt sind, als es bei Welke oder Beckmann der Fall ist, die regelmäßig für die Champions League oder auch die „Sportschau“ vor der Kamera stehen. Die Umfrage, die auch nach der Bekanntheit der einzelnen Moderatoren fragte, belegt das.
 
Interessant ist allerdings auch, dass Reinhold Beckmann gleich zweimal ganz weit vorn gelandet ist: So ist der 60-jährige nicht nur der zweitbeliebteste Fußball-Moderator Deutschlands, sondern auch der unbeliebteste. 27 Prozent der Umfrageteilnehmer finden ihn nicht gut, damit vereint er hier die meisten Stimmen auf sich.
 
Für die Umfrage wurden Mitte Mai insgesamt 1002 Menschen ab 18 Jahren vom Institut Forsa befragt. Sie hatten dabei die Wahl, die einzelnen Moderatoren mit den Antworten „finde ich gut“, „finde ich nicht gut“ und „kenne ich nicht“ zu bewerten. [fs]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum