Bibel TV: Steigende Erlöse und Zuschauerzahlen

40
162
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Auch nach 15 Jahren Bibel TV schreibt der Sender göttliche Zahlen. Im Auge der Geschäftsführung liegt das einerseits am guten Programm, andererseits an der digitalisierten Übertragung.

Anzeige
Bei der Gesellschafterversammlung am 30. Juni hat Bibel TV positive Zahlen vorlegen können. Geschäftsführer Matthias Brender glaubt, dass der Erfolg mit der stetigen Verbesserungen der Qualität und an der fortwährenden Digitalisierung der Übertragung zusammenhängt. 

So wurde zuletzt DVB-T2 in HD-Qualität scharfgeschaltet, eine kostenlose Mediathek-App für Kinder veröffentlicht und die Zusammenarbeit mit dem Livestreaming-Dienst Magine TV gestartet. Ein wichtiges Ziel des ökumenisch-christlichen Senders sei auch das Erreichen jüngerer Zielgruppen.
 
Das wolle man mit qualitativ hochwertigen Programmoffensiven schaffen, worunter man zum Beispiel die Serien „Ein Engel auf Erden“ oder „Sullivans“ versteht. Auch Dokumentationen und Spielfilme gehören dazu, die man auf Bibel TV als Erste ausstrahlt.
 
Neben dem finanziellen Erfolg steigen auch die Zuschauerzahlen. Von 200.000 im letzten Jahr sind es dieses Jahr schon rund dreimal so viele, die auch gerne mal in die Tasche greifen. Von 11,7 Millionen Euro Erlös waren 7,7 Millionen auf Spendenbasis.  

[jk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

40 Kommentare im Forum

  1. Das Wundert mich, da unsere Gesellschaft doch vergessen hat warum wir das christliche Abendland sind. Und warum es uns so gut geht. Die Bergpredigt sollte in jeder Schule Pflicht sein.
  2. Kommt darauf an. Im Berufs Grundschuljahr hatte ich zum ersten mal einen Pfarrer als Religionslehrer da wurde vor den Unterrichtsbeginn echt gebetet. Weiß noch dass ich einmal dabei einen richtigen Lachanfall bekam.
Alle Kommentare 40 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum