Bitkom: Markt für Blu-ray-Player wächst

13
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Der deutsche Markt für hochauflösende DVD-Spieler wird im Jahr 2009 voraussichtlich um 113 Prozent wachsen.

Anzeige

Die Gesamtumsätze werden damit auf ein Volumen von rund 93 Millionen Euro steigen, teilt der Hightech-Verband Bitkom in Berlin auf Basis aktueller Prognosen des internationalen Marktforschungsinstituts EITO mit.
 
„Blu-ray etabliert sich als Nachfolgestandard für die klassische DVD“, sagte Bitkom-Vizepräsident Achim Berg. „Nach dem Ende des Formatstreits im vergangenen Jahr haben die Verbraucher jetzt Sicherheit.“ Das gebe der neuen Technologie einen kräftigen Schub.

Noch stärker als der Umsatz wird in diesem Jahr die Zahl der verkauften Geräte steigen. Nach der EITO (European Information Technology Observatory)-Prognose werden 2009 rund 400 000 Blu-ray-Player in Deutschland verkauft. Das entspricht einem Anstieg von 190 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Jahr 2010 wird sich der Absatz voraussichtlich verdoppeln. Hinzu kommen rund eine Million Blu-ray-Laufwerke pro Jahr, die in Spielkonsolen und Computer eingebaut werden. Die Verbraucher profitieren beim Kauf der Geräte von stark gesunkenen Preisen. So sind einfache Blu-ray-Player inzwischen schon ab 150 Euro im Handel zu haben. Neben Blu-ray gewinnen Download- und so genannte Streaming-Angebote eine immer stärkere Bedeutung im digitalen Film- und Musikmarkt.
 
Blu-ray bietet den Verbrauchern zahlreiche Vorteile im Vergleich zu herkömmlichen DVDs. Dank einer größeren Speicherkapazität der Blu-ray-Discs können Filme mit einer höheren Auflösung und besserer Tonqualität gespeichert werden. „Filme in Blu-ray-Qualität ermöglichen gestochen scharfe Bilder und einen Sound, der einem Kinoerlebnis gleichen kann“, sagte Berg. „Mit Blu-ray können Verbraucher die technischen Möglichkeiten eines Flachbildfernsehers endlich voll ausreizen.“
 
Besonders augenfällig werde der Unterschied zu den alten DVDs bei Flachbildfernsehern mit großen Bildschirmdiagonalen. Derzeit sind rund tausend Filmtitel im Blu-ray-Format in deutscher Sprache verfügbar. Jeden Monat kommen 50 bis 100 neue Filme hinzu. Zudem sind Blu-ray-Discs dank einer besseren Beschichtung unempfindlicher und haltbarer als herkömmliche DVDs. „Filmfans können ein Archiv anlegen, ohne befürchten zu müssen, dass die Daten verloren gehen oder die Qualität frühzeitig nachlässt“, erläutert Berg.
 
Der europäische Markt für DVD-Spieler mit hochauflösender Bildqualität wird im Jahr 2009 voraussichtlich um 125 Prozent auf ein Volumen von rund 519 Millionen Euro zulegen. Der größte Einzelmarkt in der EU noch vor Deutschland ist Großbritannien. Dort wächst der Umsatz mit Blu-ray-Playern im laufenden Jahr um 141 Prozent auf 171 Millionen Euro. [cg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

13 Kommentare im Forum

  1. AW: Bitkom: Markt für Blu-ray-Player wächst Wachstum auf sehr niedrigem Niveau. Neue Blockbuster Filme landen in meiner Viedeothek immer noch im Verhältnis 30:1, also auf 30 Leih DVDs kommt 1 Bluraydisk. Und nach einer Woche sind die 30 DVDs oft noch oder wieder im Umlauf, während die eine Bluraydisk meist verfügbar ist. Der Markt mag ja wachsen, aber viel zu langsam. Wenn man von 1% auf 2% wächst, bezogen zur DVD, dann sind das auch 100% Wachstum, nur ist das immer noch ein vernachlässigbares Nischenprodukt. Ich denke die sollten ihre Preispolitik mal gründlich überdenken, denn all meine Bluraydisks stammen aus Großbrittanien, ich habe in Deutschland noch nicht eine gekauft! Gruß emtewe
  2. AW: Bitkom: Markt für Blu-ray-Player wächst Das glaub ich erst, wenn die Chinesen ihre eierlegenden Wollmichsäue bringen. Die nicht rumziecken und ein Avi nur von disk wollen und nicht vom USB Stick etc.
  3. AW: Bitkom: Markt für Blu-ray-Player wächst Ich kann den Hype um BR nicht verstehen. Hab nen neuen Panasonic 37Zöller Full HD und erkenne keine Unterschiede zur normalen DVD, die den Kauf eines neuen players, und letztlich den Kauf neuer software , rechtfertigen würden. Wer so technikgeil und beeinflussbar ist, das er jetzt unbedingt Filme auf BR (mit happigen Aufpreis)kaufen muss........büddeschön. Die Filmdustrie - wie auch die Plattenindustrie (siehe SACD) - wird dafür dankbar sein. Bis das nächste Format durchs Dorf getrieben wird.
Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum