Blackstone verkauft Kabel BW an EQT

0
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Heidelberg – Der baden-württembergische Fernsehkabelnetzbetreiber Kabel BW soll vom schwedischen Finanzinvestor EQT übernommen werden.

EQT steht kurz vor der Übernahme des Kabelnetzbetreibers Kabel BW von der US-Beteiligungsgesellschaft Blackstone, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und bezieht sich dabei auf Branchenkreise.

Eine Einigung stünde laut Finanzkreisen kurz bevor, der Vertrag soll möglicherweise bereits heute unterzeichnet werden. Man sei kurz davor, den Deal zu unterschreiben.
 
Blackstone hatte sich am Montag überraschend mit 4,5 Prozent an der Deutschen Telekom beteiligt (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Mit dem Kauf der Telekom-Anteile soll der Besitzerwechsel aber nicht im Zusammenhang stehen. Ende 2005 habe EQT den schwedischen Kabelnetzbetreiber Comhem verkauft. Nach Informationen der FAZ wird der Verkauf von Kabel BW mit weit mehr als 1 Mrd. Euro bewertet. Blackstone habe den baden-württembergischen Kabelnetzbetreiber im September 2001 von der Telekom übernommen.
 
Der Kabelnetzbetreiber ist trotz 2,3 Millionen Kunden deutlich kleiner als die Marktführer Kabel Deutschland und Unity Media. Experten sehen laut FAZ Kabel BW dennoch in einer günstigen Ausgangsposition, denn im Gegensatz zu Kabel Deutschland und Unity Media müsse sich das Unternehmen bei der Netzmodernisierung nicht mit anderen Betreibern abstimmen.
 
Fachleute rechnen zudem mit Zusammenschlüssen im deutschen Kabelgeschäft. Denkbar sei beispielsweise, daß EQT langfristig eine Partnerschaft mit Unity Media anstrebe, das die Netze in Nordrhein-Westfalen und Hessen kontrolliert. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert