Blu-ray Discs künftig mit 3D-Funktion ausgestattet

1
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Los Angeles – Die Blu-ray Disc Association (BDA) will die Blu-ray Disc um eine 3D-Wiedergabe zu erweitern.

Das gab die BDA heute bekannt. „Die Blu-ray Disc hat nicht nur den Weg für die nächste Generation der Heimunterhaltung in HD-Qualität geebnet, sie wird auch den Maßstab für Heimkinoerlebnisse in 3D in der Zukunft setzen“, sagt Victor Matsuda, Vorsitzender des Global Promotions Commitee der Blu-ray Disc Association.
 
Die BDA, in der sich die Filmstudios, IT- und Verbraucherelektronikfirmen zusammengeschlossen haben, arbeite an einer gemeinsamen Spezifizierung, um eine einheitliche Darstellung von 3D-Inhalten über die Blu-ray-Disc-Plattform zu gewährleisten.

Dazu untersuche die Vereinigung derzeit eine Reihe von Kriterien. Die Spezifizierung soll gewährleisten, dass die Bilder für jedes Auge mit einer HDTV-Auflösung von 1080p dargestellt werden und dass sowohl die Discs als auch die Abspielgeräte eine Rückwärtskompatibilität aufweisen können. So könnten 3D-Discs auch eine 2D-Fassung der Filme beinhalten, die sich auf bisherigen 2D-Abspielgeräten abspielen lässt. Kunden sollen gleichzeitig ihre bisherige Filmsammlung mit 2D-Inhalten auch auf 3D-Geräten ansehen können.
 
„Der Markt für Filme im 3D-Format läuft in diesem Jahr ausgesprochen gut. Erst jetzt tritt so richtig zutage, welche Vorzüge mit 3D verbunden sind und inwieweit die Technik von Blu-ray Discs der bisherigen Technik überlegen ist. Auch erfährt dieses Format unerwartet große Branchenunterstützung“, so Bob Chapek, Präsident von Walt Disney Studios Home Entertainment. Damit sei die Blu-ray Disc das ideale Medium für Heimunterhaltung in 3D-Qualität.
 
Derzeit sei die BDA bemüht, Unternehmen unter Berücksichtigung der betriebsinternen Planungszyklen und Zeitpläne die technischen Informationen und Richtlinien an die Hand zu geben, die bei der Entwicklung und Vermarktung von Produkten zu beachten seien.
 
Auch andere Unternehmenszusammenschlüsse wie das 3D@Home Consortium würden diese Entwicklung unterstützen, sagt Sony-Manager Philip Nottle, der für Content Creation Technology verantwortlich ist, gegenüber dem Sony-Newsletter „Full HD“.
 
Die Blu-ray Disc Association (BDA) hat sich die Förderung der Blu-ray Disc und die Entwicklung von Geschäftsmöglichkeiten in diesem Bereich zur Aufgabe gemacht. Die BDA umfasst über 180 Mitglieder, zu denen auch LG Electronics, Panasonic, Philips, Samsung, Sharp, Sony, Walt Disney Pictures and Television und Warner Bros. gehören. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum