Blu-ray teurer als HD-DVD

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Herstellung von Sonys Blu-Ray-Medien ist offenbar doppelt so teuer wie die des Konkurrenzproduktes HD-DVD.

Online-Berichten zufolge fürchten die Hersteller, dass die Kosten für die Produktionskosten des Next-Generation-Formats Blu-ray unverhältnismäßig hoch werden.

Problematisch seien vor allem die Blu-Ray-Produktionsgeräte. Die Kosten für die Komponenten seien wegen ihrer Seltenheit fast zweimal so hoch wie die für HD-DVDs. Die Kosten des Masterings für einen Blu-ray-Titel lägen den berichten zufolge bei circa 40 000 Dollar. Bei Standard-DVDs würde es dagegen nur mit etwa 2 000 Dollar zu Buche schlagen. Auch die Presskosten lägen mit zwei Dollar pro Blu-ray-Scheibe doppelt so hoch wie bei DVDs.

Manche Elemente könne man schwer bekommen, wie beispielsweise den High-Tech-Film-Layer, der momentan nur von Sony hergestellt wird. Für HD-DVD seien dagegen lediglich einige Modifikationen der existierenden DVD-Produktionsstraßen notwendig.
 
Inzwischen hätte Blu-Ray bisher dennoch mehr Unterstützer für sich gewinnen können. Viele Filmstudios, wie Paramount oder Lions Gate wollen nächstes Jahr in diesem Format produzieren. Die von Toshiba entwickelte HD-DVD könne neben anderen auf Hilfe von Microsoft und Intel bauen. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert