Börnicke sieht Premiere für 2008 gerüstet

3
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Der Premiere-Vorstandsvorsitzende Michael Börnicke geht für das Geschäftsjahr 2008 weiter von einer positiven Geschäftsentwicklung aus.

„Unser Ziel ist nachhaltiges Wachstum und Premiere ist dafür bestens aufgestellt“, versucht Börnicke die Anleger zu ermutigen. So hätten die Vertragsverlängerungen mit wichtigen Lizenzgebern die Position des Abo-Senders als führendes Pay-TV-Unternehmen in Deutschland und Österreich gestärkt.

„Premiere verfügt über alle Premium-Pay-TV-Rechte, die wir flächendeckend über alle relevanten Verbreitungswege vermarkten“, versichert der Premiere-Chef. Dabei sieht er das Potenzial des deutschen TV-Markts bei weiten nochnicht ausgereizt. „Zusätzliches Wachstumspotenzial eröffnet uns die fortschreitende Digitalisierung der TV-Haushalte, von der Premiere direkt profitieren wird.“[lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Börnicke sieht Premiere für 2008 gerüstet Ja, man hat den Umschwung weg vom Premium-Content-Anbieter hin zum Premium-Trash-Anbieter mit der Abschaltung des Großteils der Radioprogramme und der Aufschaltung des RTL- und 1-2-3.tv-Mülls erfolgreich eingeleitet
  2. AW: Börnicke sieht Premiere für 2008 gerüstet Treffend bemerkt! Wir werden uns bald wieder "Kofi" herbei wünschen.
  3. AW: Börnicke sieht Premiere für 2008 gerüstet Immerhin konnte man durch Programmeinsparungen die Werbekosten für die BuLi etwas dämpfen!
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum