Bringt Apple seine Kreditkarte bald auch nach Deutschland?

3
31
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Apple-Chef Tim Cook hat in einem Interview angedeutet, dass die Apple Card bald auch in Deutschland verfügbar sein könnte.

Der „Bild“-Zeitung gegenüber bekräftigte Cook die Absicht Apples, seine Kreditkarte in Zukunft auch in Europa und explizit auch in Deutschland anzubieten. Bisher ist die Apple Card ausschließlich in den USA in Kooperation mit Goldman Sachs auf dem Markt.

Der Apple-Chef betonte aber auch, dass Finanzmarkt-Produkte aufgrund von unterschiedlichen Gesetzeslagen in jedem Land einzeln an den Start gebracht werden müssten. Daher hielt sich Cook dann wohl auch mit konkreten zeitlichen Angaben zurück.

Der Bank-Partner Goldman Sachs ist da in Vergangenheit etwas offensiver in seinen Verlautbarungen gewesen. Man wolle mit der Apple Card unbedingt nach Europa, gerade auch um in dem hiesigen Privatkunden-Markt Fuß zu fassen.

In dem „Bild“-Interview zeigte sich Tim Cook zumindest schon einmal sehr zufrieden mit dem Start der Kreditkarte in den Vereinigten Staaten. Zumindest das hört sich nach einer guten Grundlage für die Expansionspläne mit der Apple Card an. [bey]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Da bin ich doch mal gespannt, die ING hat es ja immer noch nicht geschafft Apple Pay anzubieten, wobei man noch bis Ende des Jahres Zeit hat um im Plan zu bleiben. Vielleicht bietet die Karte ja dann eine Alternative, damit ich mit meinem Konto nicht doch noch zur DKB muss.
  2. Die Kreditkarte hat Apple ja in USA in erster Linie deshalb eingeführt, weil dort viele Kartenterminals nicht kontaktlos sind. Ich bin selbst oft in USA, und erstaunt, in wie vielen Geschäften Apple Pay nicht funktioniert, da man dort eine Karte physisch einstecken muss. In Deutschland gibt es dafür keinen Bedarf, da mittlerweile 98-99% der Kartenterminals kontaktlos sind und damit die Bezahlung mittels Handy / Smartwatch funktioniert. Und vom Geschäft her sind Deutschland bzw. die EU auch eher uninteressant, weil die Transaktionsgebühren hier gesetzlich stark limitiert sind (0,2% für Girocard und 0,3% für Kreditkarten). Also 2-3% Cashback wie in USA wird Apple hier nicht anbieten können.
  3. Frankreich ist auch echt schwierig. Ich wohne an der Grenze und bin oft drüben zum Einkaufen. Obwohl ApplePay in Frankreich viel früher verfügbar war als bei uns, bin ich dort häufiger mit dem kontaktlosen Bezahlen gescheitert als in D. Die Deutschen neigen ja dazu alles schwarz zu sehen aber ich sag euch: in D läuft das mit ApplePay echt gut.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum