BSkyB stellt die Weichen für HDTV

0
67
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

British Sky Broadcasting hat das Unternehmen Thomson als Hersteller von Set-Top-Boxen für seinen HDTV-Service ausgewählt.

Auf der DVB Welt-Konferenz in Dublin gab Richard Freudenstein, leitender Geschäftsführer von BSkyB erstmals bekannt, dass die Sky HDTV-Box ein ähnliches Personal Video Recorder-Feature wie die existierende Sky+ Box haben wird. „Mehr als 600 000 Kunden genießen schon die Vorteile und Flexibilität unseres Sky+ Produktes“, so Freudenstein weiter. „Indem wir PVR-Features als Standard bei HDTV einführen, können wir gewährleisten, dass unser Kunden diese Vorteile in Kombination mit unserem Qualitätsprogramm weiter nutzen können.“
 
BSkyB plant im Jahr 2006 den Einstieg ins High Definition Fernsehen. „Mit dem Einstieg in den HDTV-Service können wir unser Ziel von 10 Millionen Kunden im Jahr 2010 erreichen“, hofft Freudenstein. Stark steigende Verkaufszahlen bei Flatscreen-Fernsehern bezeugen, dass die Zuschauer mehr Wert auf hochqualitatives Seherleben zu Hause legen. BSkyB erwartet, dass sich die Verkäufe von TV-Geräten mit dem Siegel „HD Ready“ enorm erhöhen werden. Außerdem: Die Preise in dieser Sparte fallen und die Auswahl an HDTV-Programmen wächst.
 
Obwohl die HDTV-Box von BSkyB an jedes herkömmliche TV-Gerät angeschlossen werden kann, sollten Zuschauer einen „HD Ready“ – Fernseher mit einem Flachbildschirm ab 26 Zoll verwenden, um alle Vorzüge der HDTV-Bildqualiät zu genießen. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert