Bundesliga-Rechte: Für die Sportschau wird es eng

118
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Kartellamtsanfrage an die Sender bringt Licht in die DFL-Ausschreibungsszenarien für die Bundesliga-TV-Rechte ab 2010: Die Profivereine und Leo Kirch planen demnach „mindestens fünf separate Pakete für Live-Spielübertragungen zu unterschiedlichen Anstoßzeiten“.

Anzeige

Dies entnimmt die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ einem vertraulichen DFL-Papier, dass der Kartellamtsanfrage an die Sender beigelegt wurde. Weiter schreibt die „FAZ“, dass es auch am Samstag ein Einzelspiel geben soll, das nicht um 15:30 angepfiffen wird. So seien auch für Freitag und Sonntag Einzelspiele angedacht.
 
Die Sportschau hingegen stehe zur Disposition: Neben der bisherigen Spielzusammenfassung um 18:30 Uhr sieht ein zweites Modell die Erstzusammenfassung um 22 Uhr vor. Kompromisslösungen zwischen diesen beiden Extrempositionen scheinen damit verworfen. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

118 Kommentare im Forum

  1. AW: Bundesliga-Rechte: Für die Sportschau wird es eng Na da bin ich mal gespannt was da noch alles dabei rauskommt.
  2. AW: Bundesliga-Rechte: Für die Sportschau wird es eng mindestens 5 seperate TV-Spiele Ich find das nicht gut. Was will man mit 5 seperaten Spielen? Geht es in dieser Welt eigentlich nur noch ums Geld? Die einzigen die sich darüber freuen, sind wohl die Freaks, die 20h am Tag vorm TV hocken. Für die Stadionfahrer ist es einfach nur schrecklich. Hoffentlich scheitert dieser Plan. Pro 15:30 !
  3. AW: Bundesliga-Rechte: Für die Sportschau wird es eng Das ist aber alles nichts wirklich neues! Die DFL bastelt an verschiedenen Modellen, damit nicht ARD, ZDF, DSF und Premiere womöglich noch den Preis drücken. Aber eigentlich ist ja alles ganz einfach: Die ARD hat ja lt. Medienberichten schon gesagt, dass sie inkl. Hörfunkrechte 150 Millionen auf den Tisch packen wollen. Mit fremden Geld macht das Einkaufen ja auch erst richtig Spaß Das ZDF wird sicherlich seinen Anteil auch gerne von 40 auf 50 Millionen erhöhen und so sind die ersten 200 Millionen schon durch Zweit und Drittverwertungsrechte beisammen .... achso ... DSF löhnt ja auch noch für Drittverwertungsrechte. Unterm Strich bliebe für den Käufer der Liverechte ein im Verhältnis zu den ÖR-Geldern recht kleiner Teil übrig, um die 500 Millionen voll zu machen.
Alle Kommentare 118 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum