Bundesliga-Rechte: Tele Columbus führt Gespräche

15
21
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Die Vermarktung der Fußball-Bundesliga geht in die heiße Phase. Auch der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus zeigt Interesse an den TV-Rechten.

Anzeige

„Wir begrüßen die Ausschreibung von eigens zugeschnittenen Rechtepaketen und prüfen alle Möglichkeiten, die dieses Verfahren einem großen Kabelanbieter bietet“, so Markus Schmid, CEO und President der Tele Columbus Gruppe und Vorstandsvorsitzender und CEO der Primacom AG, auf Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN. „Wir führen in diesem Zusammenhang Gespräche, für die wie üblich Vertraulichkeit vereinbart ist.“

Die „Financial Times Deutschland“ (FTD) hatte in ihrer Mittwochsausgabe berichtet, Tele Columbus habe ebenso wie Unitymedia Gespräche mit dem Medienunternehmen EM Sport Media über die Möglichkeit geführt, gemeinsam für die Live-Übertragung von Spielen der 2. Bundesliga sowie für Pakete der 1. Bundesliga zu bieten. [fkr]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

15 Kommentare im Forum

  1. AW: Bundesliga-Rechte: Tele Columbus führt Gespräche Es gibt ja auch keine andere Sportart in D, die auch nur ansatzweise dermaßes Großes Interesse in der Bevölkerung auslöst. Auch wenn das für dich als einzelnen natürlich anders sein kann.
  2. AW: Bundesliga-Rechte: Tele Columbus führt Gespräche Geil........endlich wird es ernst....da kann man sich gespannt zurück lehnen und abwarten, welchen Knallerpreis UM seinen Kunden anbieten wird.
  3. AW: Bundesliga-Rechte: Tele Columbus führt Gespräche War Markus Schmidt jemals talentiert?
Alle Kommentare 15 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum