CES: Panasonic setzt auf 3D

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Las Vegas – Der Elektrokonzern Panasonic wird 2009 vermehrt in die Produktion von Blu-ray-Discs in 3D investieren. Dies teilte das Unternehmen auf der ersten Pressekonferenz der CES mit.

Bei der Eröffnungspressekonferenz der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas, USA, gab der japanische Elektronikkonzern Panasonic bekannt, sich künftig vermehrt auf die hauseigene 3D HD-Technologie konzentrieren zu wollen.
 
Diese war seitens des Unternehmens bereits auf der japanischen CEATEC-Messe präsentiert worden. Es seien für das Jahr 2009 in größerem Umfang 3D-Plasma Bildschirme geplant, mit denen die Industrie und die Kundschaft überzeugt werden solle. Noch im Februar diesen Jahres will Panasonic einen neuen Produktionsstandort eröffnen um zielgerichtet und so schnell wie möglich mit der Herstellung von 3D-Titeln im hochauflösenden Format beginnen zu können.

Hollywood-Regisseur James Cameron („Titanic“) hat bereits eine Partnerschaft mit Panasonic zugesichert, um den Hersteller in einer beratenden Funktion bei der Produktion zu unterstützen. Dies bestätigte er während der Pressekonferenz via aufgenommener Videobotschaft. Camerons neuer Film „Avatar“, der sich zurzeit in der Post-Production befindet, wird ebenfalls ein 3D-Film sein. Die Panasonic Corporation, die bis zum September 2008 noch unter dem Namen „Matsushita Electric Industrial Co.“ firmierte, gehört zu den weltweit größten Herstellern von Elektrogeräten und Unterhaltungselektronik und feiert 2009 ihr 50-jähriges Bestehen. [mth]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum