Deutsch-Französischer Journalistenpreis ausgeschrieben

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Saarbrücken – Der Deutsch-Französische Journalistenpreis 2009 ist ausgeschrieben.

Die vom Saarländischen Rundfunk 1983 ins Leben gerufene Auszeichnung wird auch in diesem Jahr wieder in den Kategorien Hörfunk, Fernsehen, Printmedien und Internet vergeben und ist mit Preisgeldern von insgesamt 28 000 Euro dotiert, berichtet der Saarländische Rundfunk. „Krisen hat es in den deutsch-französischen Beziehungen immer gegeben“, unterstreicht der Vorsitzender des Deutsch-Französischen Journalistenpreises (DFJP) und Intendant des Saarländischen Rundfunks (SR) Fritz Raff.

„Standen aber Probleme auf europäischer Ebene an, hat sich ‚le couple franco-allemand‘ in der Regel zusammengerauft und wesentlich zu deren Lösung beigetragen. Danach wurde für eine Weile wieder vom ‚deutsch-französischen Motor‘ Europas gesprochen. In einer Zeit, in der zunehmend das Wort von der ‚positiven Gleichgültigkeit‘ zwischen Paris und Berlin die Runde macht, ist es besonders wichtig, den Blick auf die Arbeit derjenigen zu richten, die engagiert und kompetent über das jeweilige Nachbarland berichten und damit ihren Landsleuten die Möglichkeit geben, sich ein eigenes, fundiertes Bild zu machen.“
 
Der Deutsch-Französische Journalistenpreis wird auch 2009 wieder herausragende Arbeiten würdigen, die zum besseren Verständnis zwischen beiden Ländern beitragen. Neu ist, dass künftig auch Beiträge eingereicht werden können, die deutsch-französische Themen aus Sicht eines dritten Landes behandeln.
 
Der Saarländische Rundfunk (SR) schreibt den Deutsch-Französischen Journalistenpreis 2009 wieder gemeinsam mit seinen Partnern ARTE, dem Département de la Moselle (Stifter des Internetpreises), dem Deutsch-Französischen Jugendwerk, France Télévisions, Radio France, Radio France Internationale, der Robert Bosch Stiftung, der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck und dem Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF), aus.
 
Die Einsendefrist endet am 1. März 2009. Eingereicht werden können Beiträge, die zwischen dem 2. März 2008 und dem 1. März 2009 veröffentlicht wurden. Die Unterlagen können unter der neuen Internet-Adresse www.dfjp.eu heruntergeladen oder beim DFJP-Büro angefordert werden.
 
Die Preisverleihung wird am 29. Juni 2009 bei France Télévisions in Paris stattfinden.
 [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum