Deutsche Produktionsfirmen suchen neue Finanzierungswege

8
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Deutsche Produzenten testen einen neuen Weg, um ihre Filme zu finanzieren: Von dieser Woche an rufen zwei Produktionsfirmen im Internet dazu auf, mit Spenden den Dreh eines erotischen Spielfilms zu sichern.

TeamWorx („Die Flucht“, „Hindenburg“) und Von Fiessbach Film versuchen nach Informationen einer Vorabmeldung der aktuellen Ausgabe des Spiegels 170.000 Euro zusammen zu bekommen. Ist die Sammelaktion erfolgreich, wird laut TeamWorx ab August der Film „Hotel Desire“ gedreht, in dem Clemens Schick, Anna Maria Mühe und Saralisa Volm mitspielen sollen. Falls nicht, komme das eingezahlte Geld Nachwuchsfilmern zugute.
 
Diese neue Form der Finanzierung, Crowdfunding genannt, basiert dar auf, dass möglichst viele Unterstützer nach eigenem Ermessen Beträge für Projekte spenden, die ihnen am Herzen liegen. [js]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

8 Kommentare im Forum

  1. AW: Deutsche Produktionsfilmen suchen neue Finanzierungswege Die Überschrift sieht eigenartig aus. "Deutsche Produktionsfilmen"?
  2. AW: Deutsche Produktionsfilmen suchen neue Finanzierungswege Für eine erotische Bettszene mit Mir und Saralisa Volm würde ich aber auch Spenden
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum