Deutsche TV-Plattform erweitert Mitgliederkreis

0
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Frankfurt am Main – Mit Alcatel Lucent, Eutelsat, der neuen Media Broadcast und Intel konnte die Deutsche TV-Plattform (DTVP) in diesem Jahr ihre Mitgliederbasis erweitern.

Dies geht aus einer Mitteilung der DTVP hervor. „Vor dem Hintergrund des Zusammenwachsens des klassischen Rundfunks mit Bereichen der Telekommunikation und der IT nutzen immer mehr Unternehmen die Vorzüge, die sich aus einer Mitgliedschaft in der TV-Plattform ergeben“, kommentiert Gerhard Schaas, Vorsitzender der DTVP, diese Entwicklung.

„Hier werden nicht nur in derzeit fünf Arbeitsgruppen aktuelle Themen der Medienwirtschaft branchen-übergreifend diskutiert und vorangetrieben, sondern auch Szenarien und Lösungsvorschläge entwickelt, die Grundlage sind für technische, wirtschaftliche und/oder politische Entscheidungen der zuständigen nationalen Gremien“, erläutert Schaas.
 
Die Deutsche TV-Plattform ist ein Zusammenschluß von Programmherstellern
und -anbietern, privaten und öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, Netzbetreibern und Industrieunternehmen, Forschungsinstituten und Universitäten, Bundesministerien, Landesregierungen und Medienanstalten sowie anderen, mit den digitalen Medien der Zukunft befassten Unternehmen, Verbänden und Institutionen. Mit dieser bereichs- und branchenübergreifenden Zusammensetzung ist die TV-Plattform die einzige von der Wirtschaft getragene Institution in Deutschland, in der Mitglieder aus allen Bereichen der Medienwirtschaft an einem Tisch sitzen. [cg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum