Deutsche Welle zeichnet iranischen Politologen aus

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Deutsche Welle verleiht den Freedom of Speech Award an den iranischen Politologen Sadegh Zibakalam. Der Preis wird seit 2015 verliehen.

Der Politikwissenschaftler an der Universität Teheran sei „zu einem prominenten Vertreter der kritischen Zivilgesellschaft“ geworden, teilte der Sender am Donnerstag mit. „Wiederholt setzte er sich mit Hardlinern des Regimes auseinander und nahm öffentlich Stellung zu sensiblen innen- und außenpolitischen Themen, beispielsweise zum Nuklearprogramm Teherans.“

Im April sei er zu einer 18-monatigen Haftstrafe verurteilt worden, nachdem er sich in einem Interview der Deutschen Welle kritisch zu den landesweiten Unruhen geäußert habe. Er habe Revision eingelegt und lebe aktuell auf freiem Fuß. Der Intendant der Deutschen Welle, Peter Limbourg, wird den Preis am 12. Juni in Bonn überreichen.

Der Freedom of Speech Award würdigt Personen oder Initiativen, die in herausragender Weise Position für Menschenrechte und Meinungsfreiheit beziehen. [dpa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum