DiBcom prophezeit DVB-H-Boom zu Olympia 2008

4
21
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Geroldsgrun – Geht es nach dem französischen Unternehmen DiBcom, wird mobiles Fernsehen bald für Millionen Kunden weltweit Wirklichkeit.

Neben der Politik, die das Startsignal für DVB-H als einzige europaweite Norm für Fernsehen auf tragbaren Geräten aussprach, ermöglichen inzwischen auch die technischen Fortschritte das Fernsehen selbst unterwegs kristallklar und ruckelfrei.

Die im Jahr 2000 gegründete DiBcom hat eigenen Angaben zufolge als eine der ersten das Potenzial von DVB-H erkannt und die Idee des mobilen Fernsehens verwirklicht. Da der DVB-T Standard in Europa und Asien am weitesten verbreitet ist, hat DiBcom von 2000 bis 2003 auf dieser Basis mehrere Komponenten entwickelt, die den Empfang digitaler Fernsehsignale mit mobilen Geräten ermöglichen. DVB-T für Autos und Notebooks war erfunden. ??Die Mehrfachantennentechnik, mit der DVB-T heute im Auto empfangen werden kann, wurde in den firmeneigenen Forschungslabors entwickelt. Mit seinen kontinuierlichen Innovationen auf dem Gebiet der Integration hat DiBcom zusätzlich die Entwicklung des ersten USB-Sticks ermöglicht, mit dem DVB-T auf Notebooks empfangen werden kann. ??Seit 2004 interessiert sich DiBcom für Fernsehen auf Mobiltelefonen und trägt aktiv zur Entwicklung des DVB-H-Standards bei, einer Fortentwicklung des DVB-T-Standards für Handhelds. Dank dieser Norm, die sich gerade weltweit durchsetzt, ermöglicht DiBcom den Zugriff auf Fernsehkanäle per Mobiltelefon, sodass selbst unterwegs die Lieblingsserie angeschaut und auch das Fußballspiel live verfolgt werden kann.
?Als Pionier auf dem Gebiet der Entwicklung von DVB-H-Chips sieht sich DiBcom für die technologische Entscheidung belohnt. Die Europäische Kommission hat am 18. Juli 2007 die strategische Entscheidung getroffen, die Einführung des mobilen Fernsehens im Kreise der 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zu fördern. Sie regt die Mitgliedsstaaten und die Akteure in der Branche dazu an, die Verbreitung des mobilen Fernsehens in ganz Europa zu unterstützen und zu beschleunigen und befürwortet die Verwendung von DVB-H als europäische Norm für mobiles Fernsehen. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. AW: DiBcom prophezeit DVB-H-Boom zu Olympia 2008 Na ja.Sportereignisse sind wirklich der einzige Anwendungszweck,der sinnvoll sein könnte.
  2. AW: DiBcom prophezeit DVB-H-Boom zu Olympia 2008 Dafür reicht aber ein SMS Dienst und der dürfte für den kunden deutlich billiger sein.
  3. AW: DiBcom prophezeit DVB-H-Boom zu Olympia 2008 Millionen Kunden weltweit? Das wären hierzulande nur ein paar tausend. Ist also doch nur etwas für Freaks.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum